7. November 2017, 11:39

Das „Totale Bamberger Cabaret“ in Nördlingen

Bild: Reinhard Haberberger
Am Samstag, 20. Januar 2018 sind die „Urgesteine“ des fränkischen Kabaretts, das „Totale Bamberger Cabaret“ wieder einmal zu Gast in Nördlingen. Diesmal haben sie sich sogar das große Haus, den Stadtsaal „Klösterle“ für ihren TBC – Jahresrückblick 2017 ausgesucht. Nach vielen ausverkauften und überfüllten Vorstellungen in der Alten Schranne wird hier Gelegenheit für die Besucher sein, Spaß, Cabaret, Comedy, Witz und Nachdenkliches zu genießen. „Guter Unfug hat einen Namen: TBC!“.
Nördlingen - Während blutige Amateure wie Markus Söder, Sigmar Gabriel und die AfD billigen Unfug produzieren, kommt beim Totalen Bamberger Cabaret nur geprüfter Qualitätsquatsch auf die Bühne. Mit ihrer einzigartigen Mischung schaffen es Georg Königer, Florian „Elvis“ Hoffmann und Michael A. Tomis, den Nerv der Zeit zu treffen. Slapstick, Comedy und musikalische Spitzen sind der Spaßfaktor, den die Zuhörer und Zuschauer so lieben. Georg Königer, das Urgestein von TBC allein, ist schon den Eintrittspreis wert. Wenn er zusammen mit seinen Freunden die einzigartige Mischung aus fränkischer Coolness und weltoffenem Galgenhumor verbreitet, gibt es kein Halten mehr. Im Jahresrückblick werden die Ereignisse der vergangenen Monate kabarettistisch seziert. Ein Spaß für Ohren und Augen, ein Spaß für Freunde des gepflegten Cabarets ebenso, wie der Comedy.
Karten für die Vorstellung am 20. Januar 2018 gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen oder im Internet unter www.ticket.noerdlingen.de. (pm)