22. Oktober 2018, 10:46

,,Der nackte Wahnsinn" im Stadtsaal Klösterle

Darsteller Belinda (Laura Schwetz), Freddy (Kai Weeber) und Brooke (Dana Holzner)
Bild: Gerhard Munk
Acht Türen, gefühlte 20 Teller Sardinen, Kisten, Taschen, Whiskeyflaschen und eine Axt in der Hand des eifersüchtigen Liebhabers: Bei „Der nackte Wahnsinn“ jonglieren die Schauspieler in aberwitzigem Tempo mit Dialogen und Requisiten.
Das Dramatische Ensemble (DE) Nördlingen bringt seit seiner Gründung jährlich eine neue Idee auf die Bühne: Diesmal ist es die Farce von Michael Frayn aus dem Jahr 1982, die zu den beliebtesten Stücken auf deutschen Profibühnen zählt.
Typisch DE ist auch, dass sich jedes Jahr ein anderes Regieteam um die Inszenierung kümmert. In diesem Jahr haben Gerhard Munk und Rike Gassmann die Spielleitung übernommen. Munk sagt: „Das Stück von Michael Frayn habe ich seit nunmehr sechs Jahren in meinem Hinterkopf gespeichert und jetzt hat es endlich geklappt. Aus meiner Sicht passt es perfekt zum DE, da es den ganz normalen Wahnsinn beschreibt, mit dem wir zu kämpfen haben, egal ob vor oder hinter der Bühne. Zudem finde ich die Charaktere äußerst spannend und es bereitet mir unglaublich viel Vergnügen unsere Darsteller bei der Umsetzung zu begleiten.“
In der Tat haben es die Charaktere in sich. Das DE spielt nämlich selbst eine Schauspielertruppe, die am morgigen Tag eine Premiere stemmen muss: Im Provinztheater von Weston-super-Mare soll ein Lustspiel gegeben werden. Mit von der Partie: Die abgehalfterte Diva Dotty Otley, der zerstreute Tölpel Garry Lejeune, der selbstverliebte Regisseur Frederick Dallas, die kurzsichtige Hauptdarstellerin Brooke Ashton, der unsichere Freddy Fellows, die resolute Belinda Blair und der tragisch-betrunkene Selsdon Mowbray. Tim Allgood und Poppy Taylor sorgen hinter der Bühne verzweifelt dafür, dass angesichts der chaotischen Schauspielertruppe nicht alles sofort zusammenbricht.
Auf der DE-Bühne sind wie immer neue Gesichter, aber auch alte DE-Haudegen unterwegs. Zu erleben sind Uli Bühler, Michael Eßmann, Bettina Greno, Bernhard Hampp, Dana Holzner, Marcus Prügel, Catalina Schulz, Laura Schwetz und Kai Weeber.
Aufführungen sind am Freitag, 23. November, und Samstag, 24. November, jeweils um 20 Uhr, sowie am Sonntag, 25. November, um 17 Uhr im Stadtsaal Klösterle in Nördlingen. Karten gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen, Marktplatz 2, Telefon 09081 84116 oder unter www.dramatisches-ensemble.de (pm)