4. Dezember 2019, 16:45

Erinnerung an drei wundervolle Tage

Bei der Buchvorstellung von links: Thomas Volk (Druckerei und Verlag Steinmeier), Johannes Hafner, Peter Schiele, Wilfried Sponsel, Birgit Kapeller, Hermann Faul, Rudi Scherer und Sandro Weber (Sparkasse Dillingen-Nördlingen) Bild: Maximilian Bosch
An das vergangene Stadtmauerfest denkt Nördlingen gerne zurück: Drei Tage lang war die Stadt zurückversetzt ins Mittelalter. Nun hat die Stadt Nördlingen den passenden Bildband dazu veröffentlicht, mit dem man sich immer daran erinnern kann.

„Das Fest hat wieder den Erfolg gebracht, den man sich erhofft“, meinte Oberbürgermeister Hermann Faul bei der Vorstellung des Werks im Nördlinger Rathaus. Viele positive Rückmeldungen von Gästen und Akteuren hätten ihn erreicht, und auch die Delegationen der Partnerstädte seien wieder begeistert gewesen. Schirmherr Markus Söder hat die Stadt bei seinem Besuch sogar für einen Tag zur Hauptstadt Bayerns erklärt. Faul meinte außerdem, dass ihn die starke Einbindung der Nördlinger in das Fest besonders glücklich mache: „Ein Fest von Bürgern, für Bürger“, sagte der OB.

Dass nun nach dem Film von Horst Lenner auch wieder ein Bildband erschienen ist, sei besonders dem engagierten Organisationsteam aus seinem Hause zu verdanken. Peter Schiele, Birgit Kapeller, Rudi Scherer und seit 2019 auch Johannes Hafner haben laut Faul das Fest gut koordiniert, zum Gelingen des Buches habe außerdem Stadtarchivar Wilfried Sponsel wieder mit einer sehr guten Bildauswahl beigetragen. Laut Sponsel stammt der Großteil der Bilder im Buch vom Fotohaus Hirsch, aber auch Zusendungen von Privatleuten seien berücksichtigt worden. 213 Bilder sind in dem 144 Seiten starken Band enthalten, ausgewählt aus einem Vorrat von circa 1500 Fotografien. Dem Stadtarchivar zufolge dient das Buch auch als geschichtliches Dokument und als Nachschlagewerk: Man könne lesen, welche Gruppen dabei waren, und die Geschichte der Teilnehmer über die Jahre hinweg verfolgen. Schließlich ist es bereits die 13. Auflage des Buches zum Stadtmauerfest, für die vorangegangenen Feste sind nämlich ebenfalls solche Bände erschienen. Für den Druck zeichnet die Druckerei und Verlag Steinmeier GmbH & Co.KG aus Deiningen verantwortlich.

Ab jetzt erhältlich

Für den schlanken Preis von 15,80 Euro ist das Werk ab sofort bei den Nördlinger Buchhandlungen, der Tourist-Info, Christine Jilka und bei Foto Hirsch käuflich zu haben. „Es wäre ein gutes Zeichen der Nördlinger, das Buch mitzunehmen – es gehört eigentlich in jedes Haus“, meinte Hermann Faul abschließend. Mit gutem Beispiel voran geht die Sparkasse Dillingen-Nördlingen, die für Kunden und Partner 100 Exemplare gekauft hat.

Wer also noch auf der Suche nach Geschenkideen zu Weihnachten ist, hat nun eine schöne neue Option mit Heimatbezug.