6. Dezember 2018, 09:44

„Noch einmal verliebt“ am Donnerstag, 10. Januar 2019

Gila v. Weitershausen und Christian Wolff spielen Carol und Ralph Bild: Alvise Predieri
Selten stehen so viele bekannte und beliebte Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne, wie bei dem Stück der Münchner Tournee „Noch einmal verliebt“. 

Nördlingen - Christian Wolff, bekannt aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“, Gila von Weitershausen, seit Jahren und Jahrzehnten in Film und Fernsehrollen zu sehen, Cordula Trantow, ehemals Festivalleiterin in Oberbayern und bekannte Schauspielerin sowie der junge Bariton Niklas Clarin aus der Münchner Schauspieldynastie, bieten Gewähr für eine wunderbare Komödie mit Musik.

Auf einem Hundespielplatz in New Jersey treffen sich Ralph, der keinen Hund hat und Carol, die ihren ganzen Lebensinhalt, ihren Mischlingshund, ausführt. Sie kommen ins Gespräch und reden. Er erzählt von seiner großen Leidenschaft, der Oper, von seinem Vorsingen an der Met und plötzlich fehlt der Hund. Aber er hat versprochen ihn zurück zu bringen!

Und dann ist da noch Rose, Ralphs Schwester. Sie wacht mit Argusaugen über ihren Bruder, ist neugierig und bestimmend. Sie mag keine Hunde und sie mag es nicht, wenn ihr Bruder Damenbekanntschaften macht. Dabei hat sie doch auch nur Angst vor dem Alleinsein.

Eine Liebesgeschichte ganz schlicht, einfach, ehrlich, ganz wundervoll. Die Dialoge der Protagonisten sprühen vor Charme und Esprit, man durchlebt mit ihnen das gesamte Gefühlsspektrum frisch Verliebter: Annäherung und Ablehnung, Verlangen und Distanz. Dass das Liebespaar die 70 bereits überschritten hat, verleiht dieser Komödie, eine großartige Tiefe: Wie geht man mit großen, zärtlichen Gefühlen um, wenn die Zeit knapp wird?

Karten sind bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen ebenso erhältlich, wie im Internet unter www.ticket.noerdlingen.de zu reservieren. (pm)