22. Mai 2018, 10:11

Zuschuss für die Instandsetzung der Stadtpfarrkirche St. Georg in Nördlingen

Bild: Stadt Nördlingen
Die Stadt Nördlingen erhält eine Förderung von insgesamt 1.310.000 EUR zur Instandsetzung der St. Georgskirche. 
Nördlingen - Die Stadt Nördlingen erhält auch für den aktuellen Bauabschnitt aus Mitteln des Entschädigungsfonds wieder eine Förderung zur Instandsetzung der St. Georgskirche. Mit Bescheid des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst wurden ein Zuschuss in Höhe von 1.310.000 EUR und ein zinsloses Darlehen in Höhe von 85.000 EUR bewilligt. Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten für den Bauabschnitt 2018 – 2020 auf rund 2.460.000 EUR. Weitere Zuschüsse werden erwartet von der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, vom Bezirk Schwaben, vom Landkreis Donau-Ries und von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. „Ich bin sehr dankbar für diese finanzielle Unterstützung, denn die Stadt Nördlingen allein wäre nicht in der Lage, die herausragende Bausubstanz und Baudenkmäler zu erhalten“, so Oberbürgermeister Faul abschließend. (pm)