27. Januar 2020, 16:13

Gospelworkshop Nr. 17 und Gospelkonzert in Ehingen am Ries

Die Teilnehmer des diesjährigen Gospelworkshops in Ehingen am Ries Bild: Susanne Leberle
„It’s Gospeltime“ hieß es wieder im Januar in Ehingen. Circa 100 kleine und große Singbegeisterte meldeten sich für den Gospelworkshop mit Darius Rossol und Team an und freuten sich auf drei Tage voller Musik.

Wie in den letzen Jahren fand wieder der Gospel-Workshop, der bereits kurz vor Weihnachten in der Erwachsenengruppe mit 70 Anmeldungen völlig ausgebucht war, statt. Geprobt wurde von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag – nicht einmal 24 Stunden mit viel Spaß bei Groß und Klein.

Am Samstagabend um 19 Uhr war es dann soweit: Viele waren gespannt auf das Konzert der Gospel-Workshop-Chöre in der Ehinger Simultankirche – es gab vertraute Gesichter und auch wieder ganz neue Sänger zu entdecken. Zahlreiche Zuhörer fanden sich abends in der Kirche ein und konnten den Sängerinnen und Sängern lauschen, teils mitsingen oder mitklatschen. Die gute Stimmung übertrug sich auf das ganze Gotteshaus. 

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Paulsteiner führte Darius Rossol durch den Abend, unterstützt von Johnny am Schlagzeug und Joe an der Bassgittarre. Den Anfang machten die Erwachsenen, dann folgten die Kinder unter der Leitung von Doro und anschließend die Teenies mit Darius. Alle waren mit Begeisterung dabei, einige der kleinen und großen Sänger wagten sich auch an Solopartien, die sie vor der tollen Kulisse zum Besten gaben. Zwischen den einzelnen Chören gab es ein Solo von Doro, die auch den Kinderworkshop auf der Gitarre begleitete, und einen Teil, den Darius mit seinen Musikern Johnny und Joe gestaltete.

Ein ausgewogenes Konzept von rockigen Liedern und ruhigen Balladen bewegte das Publikum zum Mitklatschen oder zu nachdenklichem Zuhören. Die Liedauswahl erstreckte sich von bekannten Gospels zu neueren, unbekannten. Auch die Jahreslosung war wieder dabei, diesmal: „Ich glaube“, geschrieben von Darius Rossol. Den Abschluss des Konzertes bildete das Lied „I’ve got a Robe“ mit einer spontanen Choreographie der Kinder. 

Die Spenden in Höhe von 600 Euro, die am Konzertabend eingelegt wurden, kommen TDCC Nigeria, dessen Gründerin Hildegard Ebigbo, geb. Raab aus Fremdingen stammt, zugute. Nach dem Konzert trafen sich die Erwachsenen Gospelworkshopteilnehmer mit Darius Rossol und Team noch im Gemeindehaus zum gemeinsamen Essen (es gab wieder ein leckeres, warmes Buffet), guten Gesprächen und Singen bis spät in die Nacht hinein.

Am darauf folgenden Sonntag wurde der evangelische Gottesdienst in der Ehinger Simultankirche von einigen Teilnehmern und Darius Rossol mitgestaltet worüber sich die Gemeinde sehr freute.

Alles in allem waren der 17. Workshop und das Konzert wieder ein voller Erfolg und viele Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf den Gospelworkshop Nr. 18 im nächsten Jahr der vom 22. bis 24. Januar 2021 stattfindet. (pm)