3. September 2020, 08:07

Vier Harburgerinnen beim Forum Junge Kunst 2020

Bürgermeister Christoph Schmidt ehrt die Harburger Teilnehmerinnen am Forum Junge Kunst 2020. Auf dem Bild zu sehen (von rechts): Bürgermeister Christoph Schmidt, Regina Rebele, Peter Hanisch, Angelica Ferraro, Dr. Sabine Heilig, Doris Thürheimer, Manfred Hahn, Michael Steber, Bernd Hertle. Bild: Fiorella Salamena
Vier von 16 Ausstellern beim Forum Junge Kunst stammten in diesem Jahr aus Harburg. Dies nahm Bürgermeister Christoph Schmidt zum Anlass, diese vier Teilnehmerinnen - Angelica Ferraro, Claudia Hanisch, Regina Rebele und Paula Wittig - mit einem kleinen Empfang im Sitzungssaal der Stadt zu ehren.

„Es macht mich sehr stolz, dass so viele junge Menschen bei uns in Harburg künstlerisch aktiv sind. Die Zulassung zum Forum Junge Kunst spricht zudem für die hohe Qualität ihrer Arbeiten“ so der Bürgermeister in seiner Begrüßungsrede. Kunst und Kultur hätten in Harburg immer schon einen hohen Stellenwert gehabt. Das werde auch in Zukunft so bleiben. „Wir werden uns bemühen, zusätzlich zu den bestehenden Möglichkeiten, weitere Veranstaltungen für und mit den Künstlerinnen und Künstlern aus Harburg anzubieten,“ so Schmidt weiter. Der Kunstsommer 2019 und die hohe Teilnahme am Forum Junge Kunst hätten gezeigt, dass es in Harburg ein riesiges Potential zu heben gäbe und dass viel mehr Menschen künstlerisch aktiv seien, als man vermute. Sie alle forderte der Bürgermeister auf, sich zu zeigen und eigene Ideen zu verwirklichen und umzusetzen. Die Unterstützung der Stadt sei – wo immer möglich – zugesagt. (pm)