14. September 2019, 13:02

Die Blumenstadt feiert ihre Landesgartenschau

Symbolisch wurde am vergangenen Freitagabend ein Baum gepflanzt. Auf dem Bild zu sehen von links: Dehner Senior-Chef Albert Weber, Geschäftsführer Dehner Georg Weber, Staatssekretär a.D. Georg Schmid, Präsident Bayerischer Gärtner-Verband Roland Albert und Bürgermeister Gerhard Martin. Bild: Jenny Wagner
Am Wochenende findet das Fest "10 Jahre Natur in Rain" statt. Am vergangenen Freitagabend ließen die Verantwortlichen bei einem Festabend die Erinnerungen an die kleine Landesgartenschau 2009 aufleben.

10 Jahre ist es mittlerweile her, dass die kleine Landesgartenschau in Rain stattfand. Mit einem imposanten Festwochenende wollen die Verantwortlichen am 14. und 15. September die blumigen Erinnerungen wiederaufleben lassen. Beeindruckend ist nicht nur das Blumenschau-Zelt im Schlosshof, das von der Firma Dehner liebevoll gestaltet wurde, sondern auch das Festprogramm, das die Besucher in Erinnerung an die kleine Landesgartenschau schwelgen lassen soll. 

Um auf das Jubiläum klangvoll einzustimmen, fand am vergangenen Freitag eine festliche Abendveranstaltung in perfekt inszenierter Kulisse im Schlossareal in Rain statt. 

Bürgermeister Gerhard Martin konnte nicht nur zahlreiche hiesige Politgrößen im Schlossgarten in Rain begrüßen, sondern auch Gäste aus Nah und Fern - darunter auch den Ehrenbürger der Stadt Rain, Albert Weber. "Ihre stete Unterstützung hat sowohl die Natur in Rain 2009 als auch die heutige Feier möglich gemacht", bedankte sich Martin bei Dehner Senior-Chef Weber. 

Rekord: 350.000 Besucher bei der kleinen Landesgartenschau 

Bürgermeister Martin weiter: "Mit dieser heutigen Veranstaltung eröffnen wir ein Wochenende der Erinnerung an eines der bedeutendsten Projekte der jüngeren Geschichte unserer Stadt. Gleichzeitig erinnern wir an eine Zeit, in der wir innerhalb weniger Wochen nahezu 350.000 Besucher der Veranstaltung Natur in Rain begrüßen durften und die sich bei den zahlreichen Veranstaltungen in unserer Stadt wohlgefühlt haben". 

Ehrenbürger Albert Weber blickte in seinen Grußworten auf das Jahr 2009 zurück: "Das Jubiläum ist ein guter Anlass, um Rückschau auf dieses einmalige Rainer Event zu halten. Die Landesgartenschau war äußerst attraktiv und viel besucht." 

Auch Georg Schmid, a.D. Staatssekretär, erinnert sich gerne zurück: "Dass es so gekommen ist und die Landesgartenschau 2009 von der Stadt Rain und dem Unternehmen Dehner in einer großartigen Kooperation ausgerichtet wurde und sich das Konzept gegenüber vielfältiger Konkurrenz durchgesetzt hat, war nicht selbstverständlich." 

Noch bis Sonntagabend können Besucher sich von der Blumenpracht im Areal des kurfürstlichen Schlosses in Rain verzaubern lassen. Mehr Information und das Programm gibt es auf www.rain.de.