11. Juni 2019, 13:54

Donau-Rieser Badegewässer bestehen Wasserproben

Natursee Münster. Bild: Diana Hahn
Ein positives Ergebnis für die Badegewässer im Landkreis Donau-Ries. Die Ergebnisse aller Badewasserproben sind bakteriologisch einwandfrei.

Die Einzelmesswerte liegen bei allen Gewässern im akzeptablen Bereich. Die Maximalwerte liegen für Escherichia coli bei <= 1800 KBE (koloniebildende Einheit) pro 100 ml und für intestinale Enterokokken bei <= 700 KBE pro 100 ml. 

Sowohl der Baggersee im Naherholungsgebiet in Riedlingen als auch der Waldsee in Wemding sind bakteriell einwandfrei. Des Weiteren sind diese Bademöglichkeiten im bakteriell einwandfreiem Zustand: Baggersee Altisheim, Badeweiher Ehingen, Wanner-Baggersee Genderkingen, Badeweiher Gosheim, Baggersee Hamlar, Badesee Mertingen, Baggersee Münster, Badesee Niederaltheim, Baggersee Oberndorf Nord, Merz-Baggersee Rain und der Badesee Schmähingen.

Die Werte des Wörnitzflußbad in Oettingen sind schwankend. "Die aktuell gemessenen Ergebnisse sind ohne Beantstand", heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Donau-Ries. "Auf Grund stark schwankender Werte bezüglich der dortigen Wasserqualität und der Trübung empfehlen wir der Bevölkerung, bei der Stadtverwaltung Oettingen jeweils die aktuellen Werte nachzufragen; insbesondere nach Schlechtwetterperioden kann es zur Beeinträchtigung der Badewasserqualität kommen", so das Amt. 

Achtung:

Bei Badegewässern mit einer Transparenz (Sichttiefe) von weniger als 2 m besteht erhöhte Unfallgefahr und ggf. eine erschwerte Hilfeleistung. Ortsunkundigen Personen und Nichtschwimmern sollte die mit Baden in trüben Gewässern verbundene Gefahr verdeutlicht werden.

Weitere Informationen zu den EU-Badegewässern erhalten Sie auf der Internetseite des Landratsamtes Donau-Ries. (pm)