10. Mai 2019, 21:43

Europawahlkampf bei Zott und GEDA

Birgit Rößle, Markus Ferber und Joachim Fackler beim gemeinsamen Austausch in der neuen Genusswelt von Zott. Bild: Matthias Stark
Der Europaabgeordnete Markus Ferber besuchte am vergangenen Freitag mit den beiden schwäbischen Listenkandidaten Birgit Rößle und Joachim Fackler zuerst die neue Genusswelt von Zott und anschließend den Europatag bei der Firma GEDA.

Am 26. Mai 2019 findet in Deutschland die Europawahl statt. Der Wahlkampf dafür läuft auf Hochtouren. Am Freitag kam der Schwäbische Europaabgeordnete Markus Ferber in den Landkreis und besuchte zuerst die neue Genusswelt der Firma Zott. Gemeinsam mit den beiden Kandidaten aus dem Landkreis, Birgit Rößle und Joachim Fackler sowie Landrat Stefan Rößle und MdL Wolfgang Fackler traf Markus Ferber unter anderem auf die Geschäftsführung der Molkerei Zott. Nach einer Führung durch die Räumlichkeiten gab es bei Produkten der Firma Zott einen intensiven Austausch über die Bedeutung der EU für die Wirtschaft und den Handel. 

Manfred Ferber, Johann Sailer, Birgit Rößle, Joachim Fackler, Wolfgang Fackler und Landrat Stefan Rößle (v.l.) beim Europatag bei der Firma GEDA in Asbach Bäumenheim . Bild: Matthias Stark

Europatag bei GEDA

Im Anschluss besuchten die Politiker die rund einen Kilometer entfernt liegende Firma GEDA. Dort veranstaltete das Unternehmen gemeinsam mit der CSU einen Europatag. Der Geschäftsführer Johann Sailer sprach in mehreren Vorträgen über die Bedeutung der EU für das Unternehmen GEDA und bedankte sich auch bei den Politikern, die diesen Nachmittag möglich gemacht hatten. Auch Markus Ferber hielt mehrere Vorträge. Die Besucher hatten nicht nur die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen, sondern auch das Firmengelände zu besichtigen und mit dem Aufzug auf den Testturm zu fahren.