2. März 2020, 09:24

Bürgermeisterin zu Besuch im Seniorenheim

Petra Wagner (mit Hut) warb um die Stimmen der Oettinger Senioren. Bild: privat
Im Zentrum für Betreuung und Pflege in Oettingen gab es einen besonderen Abschluss der närrischen Zeit mit der Bürgermeisterin und den Stadtratskandidaten der CSU/FWG.

Hubert Wagner spielte im vollbesetzten Speisesaal mit seiner Ziehharmonika altbekannte Volkslieder und Schlager, die die Senioren zum Mitsingen und Mitschunkeln animierten. Bürgermeisterin Wagner hatte natürlich auch für die Wünsche und Anliegen der Bewohner ein offenes Ohr. Bei der regen Diskussion ging es unter anderem um die Barrierefreiheit in der Stadt, den Friedhof und zusätzliche Parkbänke. Vereinbart wurde ein Spaziergang durch die Stadt, um auf Hindernisse für Menschen mit Handikap aufmerksam zu machen. Wagner informierte, dass sie aufgrund der demographischen Entwicklung einen Seniorenbeirat für die Stadt Oettingen ins Leben rufen wird.

So sollen unter anderem Mitglieder der Kirchen, der Diakonie, Vertreter des VdKs sowie Bewohner aus dem Seniorenheim an einen Tisch zusammenkommen, um die vielen Themen zu diskutieren. So können gemeinsam schnelle und bürgernahe Lösungen erarbeitet werden. (pm)