2. Mai 2019, 08:46

Langjähriger Pflegedienstleitungen verabschiedet

(v.l.n.r.) Dekan Armin Diener, stellv. Landrat Reinhold Bittner, Landrat Stefan Rößle, Angelika Kohnle, Birgit Sitta, Erika Buckel, Stefan Sitta, Sieglinde Schmutterer, Tanja Lettenmeier, Bgm. Petra Wagner, Prokurist Dr. Hubert Dumberger, Geschäftsführer Johannes Beck Bild: Sebastian Kist
In der Oettinger St. Jakobskirche wurden vor Kurzem die langjährigen Pflegedienstleistungen, mit einem festlichen Diakoniegottesdienst, verabschiedet und gleichzeitig ihre Nachfolger in ihr Amt eingeführt.

Mit einem festlichen Diakoniegottesdienst in der Oettinger St. Jakobskirche, unter der Leitung von Dekan Armin Diener, wurden vor Kurzem die langjährigen Pflegedienstleitungen der Oettinger Diakoniestation und der Tagespflege verabschiedet und gleichzeitig ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger in ihr Amt eingeführt. Der Gottesdienst stand unter dem Thema Berufung und fragte nach der Motivation der Menschen, die sich für andere einsetzen.

Frau Sieglinde Schmutterer war seit 01.12.1985 für die Diakonie Oettingen-Nordries tätig. Seit 01.03.1994 hatte sie als Pflegedienstleitung die Verantwortung für die Diakoniestation und seit 01.04.2002 auch für die Tagespflege in Oettingen. Da sie inzwischen als Teamleitung für den Bereich Pflege in der Diakonie Donau-Ries gGmbH ein großes neues Arbeitsfeld zu betreuen hat, gibt sie die Pflegedienstleitung in Oettingen ab. Für die Pflegedienstleitung ist nun Herr Stefan Sitta verantwortlich, der bereits seit 15.06.1997 der stellvertretende Pflegedienstleiter war. Frau Tanja Lettenmeier, die sich in den letzten Monaten auf ihre Leitungsaufgabe vorbereitet hat, wird stellvertretende Pflegedienstleiterin.

Frau Erika Buckel war seit 01.10.1995 bei der Diakonie Oettingen tätig und übte seit 2003 die Funktion der Leitung in der Tagespflege aus. Aus persönlichen Gründen beendet sie ihre Tätigkeit. Ihre Nachfolge wird ihre bisherige Stellvertreterin Frau Birgit Sitta antreten, die stellvertretende Leitung übernimmt Frau Angelika Kohnle.

Der Geschäftsführer der Diakonie Donau-Ries gGmbH, Herr Johannes Beck, bedankte sich bei Frau Schmutterer und Frau Buckel für die geleistete Arbeit und würdigte in seiner Dankesrede das jahrelange große Engagement für die Diakonie, für die Patienten, Besucher der Tagespflege und alle Angehörigen. Den neu eingesegneten Pflegedienstleitungen wünschte er alles Gute viel Kraft und Gottes Segen für die neuen Aufgaben. Landrat Stefan Rößle und Bürgermeisterin Petra Wagner schlossen sich in ihren Grußworten dem Vorredner an und hoben die große Bedeutung der ambulanten Pflege und des Angebots der Tagespflege für die Menschen in und um Oettingen hervor.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein Empfang in der St. Anna Kapelle statt, zu dem alle Besucher und Ehrengäste herzlich eingeladen waren. (pm)