21. Juni 2017, 10:34

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann ehrt den TSV Wemding

Dem TSV Wemding wurde die "Sportplakette des Bundespräsidenten" von Joachim Herrmann verliehen. 
Wemding - Der TSV 1892 Wemding hat im Alpinen Museum in München eine ganz besondere Auszeichnung erhalten: So überreichte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann am Freitag, 16. Juni, im Beisein von Bürgermeister Dr. Martin Drexler und MdL Wolfgang Fackler, dem TSV-Vorsitzenden Dieter Langer und dem 2. Vorsitzenden Anton Eireiner stellvertretend die „Sportplakette des Bundespräsidenten“. Die Auszeichnung erhalten Vereine und Verbände, die sich seit über 100 Jahren im besonderen Maße um die Pflege und die Entwicklung des Sports verdient gemacht haben. Die Plakette wurde am 19. März 1984 durch den damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens gestiftet.
Dass sich der TSV Wemding diese Auszeichnung verdient hat, beweist schon alleine die Tatsache, dass sich der Verein in seiner 125-jährigen Geschichte mit 1250 Mitgliedern zum mitgliedsstärksten Verein in Wemding entwickelt hat. Darauf kann nicht nur der Verein selbst, sondern auch die Stadt Wemding sehr stolz sein. (pm)