28. September 2017, 12:47

Judonachwuchs überzeugt auf der Schwäbischen Meisterschaft

Die Gruppe U15 . Bild: Marco Lechner
Der Judonachwuchs des TSV Wemding kämpfte bei den Schwäbischen Einzelmeisterschaften in Friedberg erfolgreich um die Medaillen mit
Wemding - Bei den Jungen gingen mit Samuel Scharr und Moritz Reitsam gleich zwei Wemdinger in der Gewichtsklasse 40 Kg an den Start. Nach starken Kämpfen mit je nur einer Niederlage gegen den späteren Sieger kam es zum vereinsinternen Duell, das über Silber und Bronze entscheiden sollte. Am Ende durfte sich der erfahrenere Samuel Scharr über den Vizemeistertitel und Moritz Reitsam über die Bronzemedaille freuen.
Leo Eisen hatte 43 Kg eine sehr starke Gruppe erwischt, konnte sich aber mit viel Einsatz bis ins Halbfinale vorkämpfen. Dieses verlor er knapp im Golden Score (Verlängerung). Beim Kampf um den 3. Platz fehlten ihm dann die Kräfte, womit er sich zum Abschluss mit dem 5. Platz begnügen musste. Dennis Hoffmann, der in den vergangenen Monaten eine starke Entwicklung gezeigt hatte, musste sich erst im Finale seinem überlegenem Gegner geschlagen geben und wurde damit Vizemeister. Dagegen bekam es Jamie-Lee Baltzer (-60 Kg) mit einigen deutlich älteren Gegnern zu tun und landete trotzdem auf einem beachtlichen 5. Platz.
Noch mehr Grund zur Freude gab es beim einzig angetretenen Wemdinger Mädchen. Gladys Uhl konnte im Finale ihre Angstgegnerin aus Friedberg nach halber Kampfzeit mit Ippon auf die Matte legen und sich anschließend als Schwäbische Meisterin feiern lassen.
Jugendleiter Florian Schneller und sein Stellvertreter Marcel Schmidt zeigten sich sehr zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge. „Gerade weil alle Teilnehmer auch im kommenden Jahr noch in dieser Altersklasse antreten dürfen, ist auch da viel zu erwarten!“, stellte Schneller in Aussicht. (pm)