21. Mai 2019, 08:33

TSV Wemding/LG Märchenwald bei Salzburger Marathon

Reise der TSV Wemding / LG Märchenwald zu Salzburger Marathon. Bild: Roswitha Stöckle
Die Marathonreise der TSV Wemding LG Märchenwald führte dieses Jahr nach Salzburg und so ging es am Samstag für 30 Läuferinnen, Läufer und Fans mit dem Bus in die Mozartstadt.

Bei herrlichem Wetter ging es zunächst für 11 Starterinnen und Starterinnen und Starter auf die 10 km Strecke, wobei Gertud Lutz und Johanna Katzenberger deutlich unter einer Stunde ins Ziel kamen.

Das Highlight war hier sicherlich der erste Platz in der Frauen Teamwertung, welchen sich das Quartett Sonja Russe, Martina Herzner, Gertrud Lutz und Claudia Dirr sicherte. Freudestrahlend konnten sie den Sonderpreis in Empfang nehmen.

Um 9:00 Uhr ging es dann für die Teilnehmer des Marathons und Halbmarathons an den Start.

Die ersten Kilometer führten entlang der Salzach und danach durch die wunderschöne Hellbrunner Allee zum Schloss Hellbrunn. Weiter ging es durch den Wälder und Parks, vorbei am Schloss Leopoldskron und dem Schloss Mirabell, bevor es zurück in die Altstadt ging. Faszinierend waren immer wieder die wunderbaren Ausblicke auf die Alpen bzw. auf die Festung Hohensalzburg.

Viele Zuschauer, sowie zahlreiche Bands am Straßenrand, sorgen für eine einzigartige Stimmung. Das Ziel befand sich mitten in der Altstadt zwischen Universität und Festspielhaus, wo die Läufer
unter großem Beifall empfangen wurden.

Einziger Starter der Wallfahrtstädter über die volle Distanz war Hubert Färber, der seinen ersten Marathon absolvierte und nach 03:56:45 Stunden überglücklich die Ziellinie überquerte, wo ihn die anderen Mitglieder der Laufgruppe lautstark in Empfang nahmen.

Beim Halbmarathon gingen 13 Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe an den Start, wobei Peter Novak mit 1:31:35 als schnellster ins Ziel kam und in seiner Altersklasse einen hervorragenden 5. Platz belegte. Alle anderen waren mit ihren Zeiten durchaus zufrieden. Hervorzugeben wäre, dass Andreas Stöckle und Arthur Lettenbauer ihren ersten HM absolvierten und dabei deutlich die 2 Stundenmarke unterboten.

Nachdem bei strahlendem Sonnenschein noch etwas im Zielbereich gefeiert wurde, gab es noch viel Zeit, die wunderschöne Stadt Salzburg zu erkunden, Auch am Montagvormittag gab es noch Gelegenheit, die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu besichtigen, bzw. bei einem Altstadtbummel ein paar Souvenirs zu besorgen. Am Montagnachmittag trat man die Heimreise an und Alle waren sich einig, dass der Salzburg Marathon sicherlich zu den schönsten Europas gehört.

Nun richtet sich aber die ganze Aufmerksamkeit auf das nächste Event, nämlich den 2. Wemdinger Stadtlauf am 23.06.2019, für welchen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen. (pm)