19. September 2019, 10:51

1. Heimwettkampf für den TSV Monheim

Bild: TSV Monheim
Den ersten Heimwettkampf in der Bundesligasaison 2019 bestreitet der TSV Monheim gegen den TV Bühl.

Beide Mannschaften starteten letzte Woche zum Auftakt mit jeweils deutlichen Niederlagen und teilweise noch wackeligen Übungen. Nachdem sich in diesem Jahr einige junge Athleten von der 2. Mannschaft in die 1. TSV Riege turnten, kennen sie den Gegner aus der Nähe von Baden-Baden bereits sehr gut. Im letzten Aufeinandertreffen in der 3. Bundesliga gelang es dem TSV Monheim II 40:26 zu gewinnen. Großen Anteil an diesem Sieg hatte Sascha Wilhelm, der mit 15 Scorepunkten bester deutscher Turner an diesem Tag war. Das möchte der Youngster auch am Samstag, den 16.09.2019 vor heimischem Publikum mindestens wiederholen.
Zu den langzeitverletzten Mannschaftskameraden kommen auf Monheimer Seite noch kleinere Lädierungen aus dem ersten Wettkampf gegen Buttenwiesen hinzu, welche einen Geräteeinsatz bei manchen Turnern in Frage stellen. Deswegen wird Trainer Mario Reichert in der Aufstellung sicherlich etwas rotieren und den jungen Athleten Einsätze zuordnen. Damit bekommen sie die Chance sich für die kommenden Wettkämpfe zu etablieren.

Der TSV Monheim geht als Favorit in diesen Wettkampf und setzt sich als Ziel kein zu hohes Risiko zu gehen und die Übungen an den Geräten stabil darzubieten. Nichts desto trotz wird der TV Bühl alles daran setzen um jeden Scorepunkt und somit auch Gerätepunkt zu kämpfen, welche am Ende für die Platzierungen in der Tabelle extrem wichtig werden können.
Alle Beteiligten freuen sich auf einen schönen und vor allem fairen Wettkampf mit toller Stimmung in der Monheimer Stadthalle. (pm)