15. Juli 2020, 08:48
Bundesverkehrsminister zu Gast

Andreas Scheuer informiert sich bei Airbus Helicopters über nachhaltiges Fliegen

Auf dem Bild zu sehen (von links): Stefan Thomé, Chefingenieur Airbus Helicopters, MdB Reinhard Brandl, Bundesminister Andreas Scheuer, MdB Ulrich Lange mit Airbus Helicopters Deutschlandchef Wolfgang Schoder am CityAirbus. Bild: Airbus helicopters/Cara-Irina Wagner
Wieder Besuch aus Berlin in Donauwörth: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Ulrich Lange, Abgeordneter im deutschen Bundestag für den Wahlkreis Donau-Ries, und Dr. Reinhard Brandl, Abgeordneter im deutschen Bundestag für den Wahlkreis Ingolstadt besuchten am Dienstag Airbus Helicopters.

Ingenieure des europäischen Herstellers präsentierten die Forschungs- und Technologieaktivitäten  des Unternehmens. Unter anderem informierte sich die Politiker über emissionsfreies Fliegen, den nachhaltigen städtischen Flugverkehr der Zukunft und den Fortgang der Arbeiten am CityAirbus-Demonstrator. „Wir brauchen innovative Technologien, um die Emissionen im Luftverkehr zu reduzieren. Klimaschutz, Mobilität und Digitalisierung müssen zusammen gedacht werden – in einem Ansatz. Wir müssen Klimafreundlichkeit als den Ausgangspunkt unserer Bestrebungen und als Ansporn für industrielle Innovationen in Europa nehmen“, sagte Bundesminister Scheuer.

Wolfgang Schoder, Deutschland-Chef von Airbus Helicopters, dankte dem Minister für seine Unterstützung innovativer Verkehrskonzepte und den Abgeordneten Ulrich Lange und Reinhard Brandl für ihren unermüdlichen Einsatz für den Standort Donauwörth und die Hightech-Region Bayern: „Wir wissen es zu schätzen, dass Sie die Entscheidungsträger aus Berlin zu uns holen, um qualifizierte Arbeitsplätze im Unternehmen und der gesamten Region zu sichern.“ (pm)