8. Februar 2017, 09:30

Eintrittskarte in die berufliche Zukunft

Zufriedene Gesichter bei der Azubi-Feierstunde.
V. l. n. r.: GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer, Jonas Keppeler, Lukas Edler, Theo Fränkel, Matthias Klement,
Julian Seitz und Philipp Mayer Bild: GEDA/Nadine Kirner
Sechs junge Nachwuchskräfte schließen ihre Ausbildung bei GEDA erfolgreich ab
Asbach-Bäumenheim - Sechs Azubis des Asbach-Bäumenheimer Bauaufzugherstellers GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG konnten ihre Ausbildung erfolgreich beenden und den Grundstein für ihre berufliche Zukunft bei GEDA legen.
Jonas Keppeler, Julian Seitz und Theo Fränkel haben ihre Ausbildung sowie die Abschlussprüfungen zum Industriemechaniker erfolgreich gemeistert. Lukas Edler und Matthias Klement sind nun frischgebackene Mechatroniker und Philipp Mayer hat seine Ausbildung als Konstruktionsmechaniker in der Tasche. Mit der erfolgreich gemeisterten Prüfung haben die jungen Nachwuchskräfte ihre Eintrittskarte für die berufliche Zukunft bei GEDA gelöst und freuen sich, die Unternehmensgeschichte künftig mitgestalten zu dürfen. So werden Lukas Edler und Matthias Klement in der elektrische Endmontage tätig sein. Philipp Mayer wird die Teilefertigung, Jonas Keppeler die Qualitätssicherung und Julian Seitz die mechanische Montage verstärken. Theo Fränkel drückt nach seinem Abschluss zum Industriemechaniker noch für eineinhalb Jahre als Verbundstudent die Schulbank an der Hochschule Augsburg.
GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer, der kaufmännische Leiter Stefan Schweitzer sowie die Ausbildungsverantwortlichen dankten den ehemaligen Azubis im Rahmen einer kleinen Feierstunde für ihr Engagement und wünschten ihnen viel Erfolg bei ihren künftigen Aufgaben. Besonders erfreulich sei, dass der komplette Ausbildungsjahrgang direkt in ein festes Arbeitsverhältnis bei GEDA übernommen wird. Als Anerkennung für ihre guten Leistungen erhielten die frisch gebackenen Nachwuchskräfte auch ein kleines Präsent.
Das Thema Ausbildung genießt bei GEDA einen hohen Stellenwert. So tragen neben den Ausbildern insbesondere auch viele Mitarbeiter als Ausbildungsbeauftragte dazu bei, den Nachwuchskräften das Rüstzeug für einen guten Abschluss und damit für eine solide Grundlage ihrer beruflichen Zukunft zu vermitteln. Mit sechs Ausbildungsberufen und drei Studiengängen bietet GEDA im gewerblichtechnischen und im kaufmännischen Bereich vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten. Mit rund zehn Prozent liegt die Ausbildungsquote regelmäßig deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Dabei setzt das Unternehmen verstärkt auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen, denn Ziel ist es stets, die jungen Leute nach ihrer Ausbildung in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen und ihnen so einen optimalen Start ins Berufsleben zu ermöglichen.
Weitere Informationen zu Ausbildungsberufen und Studiengängen bei GEDA sind auf der Website unter http://www.geda.de/Karriere-Jobs/Ausbildung zu finden. Außerdem nimmt das Unternehmen an regionalen Berufsmessen, wie der kontakTA in Augsburg oder dem Berufswegekompass in Harburg teil.