8. Dezember 2016, 09:48

Erster Auftritt für den GEDA SBL 2000

Neuer Personen- und Materialaufzug hat seinen ersten Einsatz am Samriddhi Wohnkomplex in Mumbai Bild: GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG
Neue Konzepte für neue Märkte – unter diesem Motto stellte der bayerische Bau- und Industrieaufzughersteller GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG auf der bauma 2016 einen neuen Personen- und Materialaufzug speziell für die Märkte außerhalb Europas vor – den GEDA SBL 2000. Einige Monate sind seit der Vorstellung vergangen. Nun hat „der Neue“ seinen ersten Einsatz auf einer Baustelle im fernen Indien.
Asbach-Bäumenheim - Im Mumbaier Stadtteil Bhayander East entsteht derzeit ein Gebäudekomplex, der künftig hochwertige Appartements beherbergen wird. Insgesamt vier zusammengehörige, miteinander verbundene Hochhäuser mit jeweils 20 Stockwerken sowie ein dreistöckiges Parkhaus werden zusammen eine Fläche von rund 15 Hektar einnehmen. Großzügig angelegte Gärten auf dem Dach der Wohntürme, ein Swimmingpool, ein Fitnessstudio, Kinderspielplätze und ein Amphitheater sind nur einige Annehmlichkeiten, auf die sich die Bewohner nach der Fertigstellung freuen dürfen. Vor allem Familien mit Kindern sollen sich von dem hochwertigen Wohnangebot angesprochen fühlen.
Die Bauarbeiten befinden sich in vollem Gange und der GEDA SBL 2000 leistet zuverlässige Fahrdienste entlang einem der vier Wohnhochhäuser. Das Vermietunternehmen ISPAT Infrastructure mit Sitz in Mumbai arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit GEDA zusammen und hat den GEDA SBL 2000 an das vor Ort zuständige Bauunternehmen Larsen & Toubro vermietet.
Bild: GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG
Gelungene Premiere für den neuen GEDA SBL 2000
Immer mit dem Ohr am Markt geht GEDA seit über acht Jahrzehnten auf Kundenbedürfnisse ein und entwickelt, oftmals in enger Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort, neue Konzepte für individuelle Höhenzugangslösungen.
Der GEDA SBL 2000 ist das jüngste Ergebnis dieser aktiven Marktbearbeitung und ein in Ausstattung und Preis perfekt auf die Bedürfnisse von außereuropäischen Märkten angepasster Personen- und Materialaufzug. In die Entwicklung des neuen Geräts floss das gesamte, jahrzehntelange GEDA Know-How ein.
Sonderlösungen und exakte Anpassungen an individuelle Baustellengegebenheiten werden in Märkten außerhalb Europas meist nicht gefordert. Im Gegensatz zu den anderen, variabel anpassbaren, Aufzuglösungen aus dem Hause GEDA ist der neue GEDA SBL 2000 daher ausschließlich in einer festgelegten Bühnengröße von 3,20 x 1,45 x 2,10 Metern, einer einheitlichen Tragfähigkeit von 2.000 kg bzw. 23 Personen sowie einer Hubgeschwindigkeit von maximal 55 m/min. und einer Förderhöhe von 250 m erhältlich.
„Wir möchten auch unseren Kunden in außereuropäischen Märkten speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Höhenzugangslösungen bieten. Mit dem GEDA SBL 2000 ist uns das gelungen“, so GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer.
In punkto Qualität und Sicherheit steht der GEDA SBL 2000 den anderen Aufzuglösungen aus dem umfangreichen GEDA-Sortiment selbstverständlich keineswegs nach. Das Prädikat „Made in Germany“ steht auch außerhalb Europas für Qualität. In diesem Zusammenhang sei, laut Sailer, besonders zu betonen, dass mit dem GEDA SBL 2000 ein optimal auf die Anforderungen außereuropäischer Zielmärkte zugeschnittenes Produkt komplett am Standort Deutschland entwickelt und gefertigt wird.
Der GEDA SBL 2000 ist sowohl als Einzelkabine als auch in der Twin-Ausführung erhältlich.
Namhafte Firmen setzen das Wohnprojekt um
Beim Samriddhi Wohnkomplex handelt es sich um das erste von Indiens größtem Bau- und Maschinenbauunternehmen Larsen & Toubro verwirklichte Projekt in Mira Bhayandar. Geplant wurden die vier Wohntürme von A. G. Superstructures Pvt. Ltd., einem Unternehmen der Ashish-Gruppe – dem führenden Planungsbüro Mumbais mit über drei Jahrzehnten Erfahrung und zahlreichen, erfolgreich abgeschlossenen Bauprojekten.
Die Bauarbeiten am Samriddhi sollen im Dezember 2017 abgeschlossen sein – so die Planungen. Schon jetzt setzt das Gebäude neue Maßstäbe, denn das Projekt wurde bereits vom Indian Green Building Council als „Gold Certified Green Building“ ausgezeichnet. (pm)