PR-Bericht
15. Juni 2021, 16:29
Ferienland Donau-Ries

Ein Tagesausflug mit dem Fahrrad

Einen Tagesausflug mi der Familie durch´s Ferienland? Kein Problem. Die Touren bzw. Teile davon, sind auch für Kinder zu meistern. Bild: Ferienland Donau Ries
Durch die Corona-Pandemie hat das Thema Radfahren nochmal deutlich an Interesse gewonnen. Tagesausflüge mit dem Fahrrad stehen hoch im Kurs. Dabei muss man nicht weit fahren, auch das Ferienland Donau-Ries lädt zu Tagestouren ein.

Die Sonne scheint, Urlaub und Lust auf einen Tagesausflug? Wer markante Felsstrukturen, Wasserläufe und historische Bauten erleben will, der muss nicht weit wegfahren. Im Ferienland Donau-Ries gibt es zahlreiche Touren, die Erholung und Erleben versprechen, ohne stundenlang im Auto zu sitzen. Wir zeigen euch die schönsten Touren für einen Tagesausflug im Ferienland.

Wörnitzradweg im Ferienland

Die Wörnitz, welche bei Schillingsfürst in Franken entspringt, durchzieht den gesamten Landkreis Donau-Ries. Der Wörnitzradweg ist ein insgesamt 107 km langer Radweg, der bei Schillingsfürst startet und den Landkreis durchquert. Er beginnt in Auhausen und führt über Oettingen, Munningen und Harburg bis nach Donauwörth, wo die Wörnitz in die Donau mündet. Unterwegs laden zahlreiche Gastronomen zu einer Einkehr ein, historische Bauten wie die Steinerne Brücke, Schloss Harburg oder das Residenzschloss in Oettingen können besucht werden. Ideal für einen Tagesausflug

Der Planetenweg

Das Ries hat eine enge Verbindung zum Weltall, wurde es ja schließlich durch den Einschlag eines Asteroiden geschaffen. Mit dem Planetenweg kann man das Sonnensystem erkunden und alle Planeten kennen lernen. Als Mittelpunkt – die Sonne – fungiert die Kuppel des Daniels in Nördlingen. Merkur, Venus und Erde liegen noch im historischen Stadtkern, Mars, Ida und Jupiter bereits außerhalb der Stadtmauern. Saturn, Uranus und Neptun liegen in Reimlingen, Möttingen und Mönchsdeggingen. Der letzte Planet – Pluto – liegt auf dem Bockberg bei Harburg und garantiert einen tollen Ausblick in den Rieskrater. Die Strecke ist 23 km lang und führt vorbei an einigen der schönsten historischen Gebäude im Ferienland, wie dem Schloss Reimlingen, dem Kloster Mönchsdeggingen und natürlich der historischen Stadtmauer. Ideal für einen Nachmittag - Rückreise mit der Riesbahn möglich

Der Geopark Ries ist eine Urlaubsregion aber auch für Einheimische als Tagesausflug interessant. Bild: Ferienland Donau Ries

Der Lech-Donau-Radweg

Wer eher entlang der beiden großen Flussläufe radeln will, der ist hier richtig. Der Rundweg startet in Donauwörth und führt durchs Donautal bis nach Marxheim. Hier sind auch einige Anstiege zu bewältigen, man wird jedoch mit grandiosen Ausblicken ins Donautal belohnt. Nach der Donauüberquerung geht es entlang des Lechs nach Niederschönenfeld und Rain. Von dort führt der insgesamt 67km lange Radweg bis nach Thierhaupten. Hier quert man den Lech und fährt zurück über Ellgau nach Oberndorf. Über Hamlar und Nordheim geht es zurück nach Donauwörth. Unterwegs warten mit Niederschönenfeld und Thierhaupten zwei mächtige Klosteranlagen auf die Besucher, die heute in sehr gutem Zustand sind.
Ideal für einen Tagesausflug – Bei einem Rundweg ist der Einstieg überall möglich

Monheimer-Alb-Runde

Wer es etwas anspruchsvoller möchte, der kann die Monheimer Alb erklimmen. Die 65km lange Tour wartet mit insgesamt 600 Höhenmeter auf, ist aber auch für Ungeübte gut zu meistern. Von Donauwörth aus führt der Weg über Harburg und Alerheim nach Wemding. Über Otting führt die Strecke nach Monheim. Von der Jurastadt geht es über Buchdorf und Kaisheim zurück nach Donauwörth. Unterwegs warten neben zahlreichen Gastronomen auch tolle Ausflugsziele wie die historischen Innenstädte von Wemding und Monheim auf die Besucher.
Ideal für einen Tagesausflug – Bei einem Rundweg ist der Einstieg überall möglich

Rad-Genuss-Karte 

Neu im Ferienland Donau-Ries ist die Rad-Genuss-Karte. Sie verbindet die einzigartige Natur im Ferienland mit leckeren Köstlichkeiten der lokalen Gastronomie. Sie steht im Internet zum Download bereit und bietet verschiedene Einkehrmöglichkeiten. Darunter sind Rundtouren oder auch Strecken für E-Bikes. Die Radgenusskarte gibt es beim Ferienland Donau-Ries zum Download

Ferienland ist Radelland

Insgesamt 1.000 Kilometer ausgeschilderte Radwege, verschiedene Schwierigkeiten und spezielle Routen für E-Bikes. Das Ferienland Donau-Ries ist definitiv ein Hotspot für Fahrradfahrer, ob Einheimische oder Touristen. Das Alleinstellungsmerkmal Geopark Ries, verbunden mit Alb und Flusstälern ist nirgendwo sonst zu finden und lädt deshalb ein, hier Urlaub zu machen. Und wer hier wohnt, der hat das Glück, in einer der schönsten Ecken der Welt zu leben. Dort, wo andere Urlaub machen.

Über das Ferienland Donau-Ries

Wer mehr über Urlaub im Donau-Ries erfahren möchte, der findet auf der Website des Ferienlands zahlreiche Informationen und Hinweise.

www.ferienland-donau-ries.de