PR-Bericht
29. Juli 2021, 08:38
Ferienland Donau-Ries

Urlaub für die ganze Familie

Die Sommerferien im Donau-Ries verbringen? Das ist möglich, da viele Aktivitäten für Kinder angeboten werden. Bild: Ferienland Donau-Ries
Wer in den Sommerferien Zeit mit der Familie verbringen will, der ist im Ferienland Donau-Ries gut aufgehoben. Die Region hat den Trend erkannt und nun mit der Rubrik “Kinder- und Familienspaß” weitere erlebnisreiche Angebote geschaffen.

Bisher hat das Ferienland stark auf Radfahrer und Wanderer gesetzt. Mit dem Start in die Sommerferien hat sich die Tourismusregion jetzt noch breiter aufgestellt und bietet nun speziell für Familien Kinder ein konkretes Angebot an. Wir stellen euch die schönsten Ziele im Ferienland Donau-Ries vor. 

Unterwegs mit Tieren 

Es gibt wohl kaum ein genügsameres Tier, wie den Esel. Als Arbeitstier gezüchtet, wird er heute kaum mehr in diesem Bereich eingesetzt. Bei Cosima, Peppino und Viktor bedeutet Arbeit gleichzeitig auch Vergnügen. Denn die drei Eisel vom Riesrand begleiten die ganze Familie auf eine Wanderung entlang des Riesrands und Kinder dürfen sogar auf den Tieren reiten. Fernab von Stress und Hektik kann man hier fast drei Stunden entschleunigen und ein unvergessliches Erlebnis im Ferienland Donau-Ries erleben.  

Holunderhof Lohe / www.holunderhof-lohe.de / 09082-90726 

Wer es etwas exotischer möchte, der kann den Esel gegen ein Alpaka tauschen. Ob Ceasar, Cody oder Denny. Die Wallache vom Bokusbach in Alerheim sind Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freuen sich, bei einer gemeinsamen Wanderung die Schönheit des Rieskraters zu erkunden. Bei einer geführten Wanderung mit einer Brotzeit geht es zu einem der sagenhaften Naturdenkmale im Herzen des Kraters. 

Bokusbach-Alpaka / www.bokusbach-alpaka.de / 09085-920857 

Badespaß - Indoor und Outdoor 

Wer im Ferienland baden möchte, der findet auf der Website zahlreiche Vorschläge. Ob Fluss oder Weiher, Freibad oder Hallenbad. In den Mitgliedsgemeinden des Ferienlands Donau-Ries gibt es vieles. Zu den Highlights gehört sicher eines der wenigen Flussfreibäder in Bayern, das Wörnitzfreibad in Oettingen.  Mit einem Schwimmbereich in der Wörnitz, einem Kinderbecken und Rutschen gibt es für jedes Alter Möglichkeiten. Wer es nicht ganz so nass möchte, der sollte nach Monheim blicken. Hier wurde an der Stadthalle ein pädagogischer Wasserspielplatz eingerichtet. Planschen, Matschen und dabei noch schlauer werden. So macht das Lernen in den Ferien auch Spaß. 

Digitalisierung im Tourismus 

Während der Pandemie sind in vielen Bereichen große Schritte in der Digitalisierung unternommen worden. Aber im Ferienland Donau-Ries hat man bereits vor Jahren den Schritt in die digitale Welt gewagt. Heute kann man bei Lauschtouren den Hexen in Nördlingen folgen, den Muschelsteinen in Oettingen auf der Spur sein oder mit Klappi dem Storch Donauwörth erkunden. Wer kein kompatibles Endgerät hat, der kann sich diese auch an den jeweiligen Tourist Informationen ausleihen. Ganz neu hinzugekommen ist nun eine Lauschtour durch das malerische Harburg. 

Urlaub daheim bleibt attraktiv 

Das sind nur einige Punkte, die Familien und Kinder ansprechen. Es zeigt aber, dass der Urlaub im Ferienland Donau-Ries durchaus attraktiv ist. Für einen Tagesausflug muss man nicht weit fahren, das Ferienland Donau-Ries bietet zahlreiche Möglichkeiten.  

Mehr zum Ferienland

Alle Informationen, rund um Aktivitäten mit der Familie im Ferienland Donau-Ries gibt es auf der neuen Rubrik der Website des Ferienlands. https://www.ferienland-donau-ries.de/erlebnisreich/kinderundfamilien