25. Juli 2018, 14:19

Marxheimer Grundschüler gewinnen Bastelwettbewerb

Lehrer Peter Troßmann und die Schauspieler Ramo Ali (Zauberer), Lisa Fertner (kleiner Wasserdrache) und Daniela Nering (Drachendame) mit der Siegerklasse. Bild: Christina Bleier/LEW
Weil Schüler der Julian-Knogler-Grundschule Marxheim bei einem Bastelwettbewerb gewonnen haben, waren sie zum Freilichttheater in Augsburg eingeladen.
Marxheim - Einen spannenden Vormittag hat die vierte Klasse der Julian-Knogler-Grundschule Marxheim erlebt. Die Schülerinnen und Schüler haben am Montag das Freilichttheater im Augsburger Siebentischwald besucht und beim Stück „Der kleine Wasserdrache“ mitgefiebert: Ein Zauberer verwandelt den Drachen in einen Fisch, weil er das Trinkwasser im Wald verschwendet. Er ist fortan in Gefahr, denn die Menschen verschmutzen seinen Lebensraum, die Bäche und Kanäle, immer mehr. Nur seine Schwester denkt an ihn: Kann sie ihn retten?
Das Theaterstück basiert auf zwei Büchern und wurde vom Jungen Theater Augsburg umgesetzt. Die Geschichte soll Kindern die Bedeutung von Wasserschutz und Trinkwasser spielerisch näherbringen.
Zu dem Ausflug gekommen ist die Klasse durch den Bastelwettbewerb „Stadt-Land-Strom“ der 3malE-Bildungsinitiative der Lechwerke. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei ihre eigene Gemeinde samt Energieversorgung nachgebaut - und den 1. Preis gewonnen. Dabei stand ihnen das Bastelset „Stadt-Land-Strom“ kostenlos zur Verfügung, das von 3malE in Kooperation mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) entwickelt wurde. Beim Basteln waren der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Wichtig war nur, dass der dargestellte Ort durch charakteristische Merkmale erkennbar ist und die Schüler das Thema Energieversorgung in anschaulicher Weise umsetzen. So entstanden eindrucksvolle Nachbildungen von ortstypischen Gebäuden, Wasserkraftwerken, Windrädern sowie Strommasten und -leitungen. Die Sieger wurden durch ein öffentliches Online-Voting ermittelt.  (pm)