10. April 2019, 15:29

Neuer Waldkindergarten "Mandele Dachse Monheim“ kann starten

Unterzeichnung Kooperationsvertrag – Stadt Monheim; von links: Sachgebietsleiter Soziale Arbeit BRK Martin Heilingbrunner, BRK-Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer, Geschäftsstellenleiter VG Monheim Gerhard Leinfelder, Bürgermeister Günther Pfefferer
Bild: Stadt Monheim
Der Waldkindergarten „Mandele Dachse Monheim“ wird im September 2019 seinen Betrieb aufnehmen. Am Dienstag, den 2. April 2019, unterzeichneten Bürgermeister Günther Pfefferer und BRK-Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer den Kooperationsvertrag.

Unter Anwesenheit des Geschäftsstellenleiters Gerhard Leinfelder und des Sachgebietsleiters Soziale Arbeit des Roten Kreuzes Martin Heilingbrunner wurde damit die Gründung des BRK - Waldkindergartens beschlossen. Der Name für die neue naturpädagogische Einrichtung in Monheim wurde im Rahmen eines Namenswettbewerbs ermittelt: BRK - Waldkindergarten „Mandele Dachse Monheim".

Sobald die Personaleinstellungen feststehen, werden die Eltern der angemeldeten Kinder zu einem Informationsgespräch eingeladen. Interessierte Eltern können sich vorab noch an Martin Heilingbrunner im BRK telefonisch unter 0906/ 706 82 – 734 wenden.

Der zunehmende Bedarf an Einrichtungsplätzen hat letztes Jahr in der Stadt Monheim zu Überlegungen geführt, den Bedarf der Eltern nach Betreuungsplätzen mit einem Waldkindergarten zu ergänzen. Nachdem eine Elternbefragung deutlichen Bedarf aufgezeigt hatte, sind die weiteren Planungen angegangen worden. Das Bayerische Rote Kreuz, welches im Landkreis teilweise schon seit zehn Jahren zwei Waldkindergärten als Träger betreibt, stellte sich als idealer Kooperationspartner dar. Nach mehreren Gesprächen und Abstimmungsrunden zwischen dem Stadtrat und dem BRK-Vorstand war man sich schnell einig. Für den Bau des Schutzwagens wurde die Zimmerei Stark aus Auhausen beauftragt, die bereits viel Erfahrung im Bau von Waldkindergartenwägen hat. (pm)