5. Juni 2019, 10:05

Trommelzauber an der Mangold-Grundschule

Die Schüler die an dem Workshop teilgenommen haben und einige Eltern die beim Abschlusskonzert zugeschaut haben. Bild: Sibylle Lutzkat
Einen besonderen Schultag erlebten die 320 Schülerinnen und Schüler der Mangold-Grundschule am vergangenen Freitag.

Sie alle durften bei „Trommelzauber“, vertreten durch dessen Gründer Johnny Lamprecht und seinem Bruder, auf original afrikanischen Trommeln zunächst in zwei Gruppen – jeweils ca. 160 Kinder - an einem Workshop teilnehmen. Zum Schluss gaben dann alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein Abschlusskonzert vor zahlreichen Eltern, bei dem das vorher Erlernte aufgeführt wurde. Dabei wurde deutlich, dass das Motto des Events „Trommeln ist wahre Lebensfreude“ auch wirklich zutraf. Zunächst ohne Worte gelang es Lamprecht, dass die Kinder seinen Trommelrhythmus aufnahmen und dann auch bei seinen spannenden Mitmach-Geschichten voll konzentriert bei der Sache waren. Eingebettet war diese Veranstaltung in die anstehende Projektwoche, die „Afrika – ein Kontinent mit vielen Gesichtern“ zum Thema hat und in die verschiedenen Aktionen, die an der Mangold-Grundschule derzeit zur Unterstützung des Schulbauprojekts von Landrat Stefan Rößle in Burkina Faso (Westafrika), laufen. Auch „Trommel-zauber“ spendete einen Anteil aus dem CD-Verkauf. (pm)