20. Juni 2018, 13:13

Vortrag: "Digital-Network: I 4.0 Predictive Maintenance – Smart Remote Service"

Symbolbild Bild: pixabay
Virtualisierung und Vernetzung sind Trends des 4. industriellen Zeitalters, die sich auch auf die Strategien und Prozesse der Instandhaltung und des Service auswirken. Welche Chancen und welche Risiken ergeben sich hier beim Einsatz von solchen Zukunfts-Technologien?
Nördlingen - Die Instandhaltung ist ein Gebiet, das sich durch Digitalisierung, Internet of Things und Industrie 4.0 deutlich wandelt. Ein Beispiel: Hersteller statten ihre Maschinen und Anlagen verstärkt mit immer mehr Sensoren aus, die noch mehr Daten erfassen und diese via Internet weiterleiten. Damit ändert sich zwangsläufig auch die Instandhaltung und der Service. Parallel zu Industrie 4.0 wird sich auch eine Instandhaltung 4.0 zwangsläufig weiterentwickeln.
In der vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance) bedeutet dies eine verbesserte Produktionsplanung, längere Laufzeiten und höhere Verfügbarkeiten der Maschinen. Im Remote Service der Zukunft bedeutet Industrie 4.0 schnellere Diagnose von Fehlern und effizientere Hilfestellung bei der Wartung und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen.
Dietmar Heckel, Geschäftsführer der RIBE Anlagentechnik GmbH, möchte am 04.07.2018, 18.00 Uhr im Technologie Centrum Westbayern den Teilnehmer solche Zukunftspotenziale aufzeigen. Mit zahlreichen Praxisbeispielen wird er Themen wie Augmented Realitiy für die Instandhaltung und den Remote Service der Zukunft näherbringen.
Das erwartet die Teilnehmer:
  • Einführung Industrie 4.0
  • Herausforderungen und Chancen für die Instandhaltung und den Service der Zukunft
  • Virtuelle Inbetriebnahme im Service
  • Augmented Reality in der Instandhaltung
  • Wo geht es hin? Ausblick
  • .... und vieles mehr!
Mit dem Veranstaltungsformat „Digital Network“ bietet das Technologie Centrum Westbayern Gründern, Gründungsinteressierten, Startups, jungen und etablierten Unternehmen die Gelegenheit sich zum Thema „Digitalisierung“ zu informieren, ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.
 Die Teilnahme ist kostenfrei und für alle Interessierten offen. Bitte Anmeldung per E-Mail unter  anmeldung@tcw-donau-ries.de oder Tel. 09081 8055-100. Weitere Informationen im Internet unter www.tcw-donau-ries.de. (pm)