30. Juli 2018, 18:08

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Bild: Matthias Stark
Der Brand im Vereinsheim in der Parkstadt wurde mutmaßlich durch heiße Holzkohle in einer Mülltonne ausgelöst. 
Donauwörth - Wie berichtet, teilte am Freitag gegen 16:05 Uhr, teilte ein 64-jähriges Vereinsmitglied bei der Integrierten Leitstelle den Brand des Sportheimes in der Perchtoldsdorfer Straße in der Parkstadt telefonisch mit. Er sah Rauchschwaden aufsteigen und setzte daraufhin den Notruf ab. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren Donauwörth und Zirgesheim brannte das Vereinsheim nahezu komplett aus. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 € geschätzt.
Die Brandursache war mutmaßlich heiße Holzkohle, die in einer Mülltonne entsorgt wurde. Diesbezüglich ermittelt die Kriminal Polizei Dillingen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung gegen einen 32-Jährigen. (pm)