27. Dezember 2022, 08:48
Tankbetrug

Vermutlich betrunken zur Tankstelle gefahren, getankt und nicht bezahlt

Bild: pixabay
Eine 50-jährige Frau erwartet nun Strafanzeigen wegen Tankbetrug und Trunkenheit im Verkehr.

Am 26.12.2022, gegen 11.00 Uhr, fuhr eine 50-Jährige mit ihrem Pkw zu einer Tankstelle in der Münchner Straße. Dort tankte sie 14,38 Liter Benzin im Wert von 24,00 Euro. Danach begab sich die Frau in die Tankstelle und bezahlte lediglich eine Schachtel Zigaretten und eine Flasche Wein. Die Tankrechnung wurde nicht bezahlt.

Erst als die 50-Jährige mit ihrem Pkw vom Tankstellengelände fuhr, fiel der Angestellten der Tankstelle auf, dass die Benzinrechnung nicht bezahlt wurde. Die verständigten Beamten der Polizeiinspektion Rain konnten die 50-Jährige kurz darauf an ihrer Wohnadresse antreffen.

Im Rahmen des Tatvorwurfs des Tankbetrugs konnte bei der Frau starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,00 Promille. Da die 50-Jährige angab, erst nach der Autofahrt, von der Tankstelle bis nach Hause, Alkohol getrunken zu haben und somit Nachtrunk geltend machte, wurden zur Durchführung eines Rückrechnungsgutachtens zwei Blutentnahmen angeordnet. Diese wurden in den Räumen der PI Rain von einem verständigten Arzt durchgeführt.

Der Führerschein der 50-Jährigen wurde sichergestellt. Gegen die 50-Jährige wurden Strafanzeigen wegen Tankbetrug und Trunkenheit im Verkehr erstattet. (pm)