13. Januar 2019, 00:01

Eröffnungsshow der Amerdinger Faschingsfreunde

Der diesjährige Showtanz der Faschingsfreunde Amerdingen entführt die Besucher in die Zeit der Kelten zurück. Bild: Matthias Stark
Auch im Kesseltal ist der Fasching gestartet. Die Faschingsfreunde aus Amerdingen starteten mit ihrer Eröffnungsparty in die 5. Jahreszeit Mit dabei: Der Schlachtruf Elbadetscha Stragargala, sowie die Baldonia und die Alm Gugga.

Um kurz nach 20:00 Uhr maschierten die Faschingsfreunde in die festlich geschmückte Turnhalle und präsentierten sich dem Publikum, welches sich trotz starkem Schneefall zahlreich eingefunden hatte. Das Motto der Saison 2018/2019 lautet: In der Welt des Zeichentricks.

Die Gruppen zogen aus und machten die Bühne frei für die Tänzer. Den ersten Tanz des Abends lieferten die Kesselspatzen, die jüngste Gruppe der Faschingsfreunde. Mit den Flying Tigers, den akrobatischen Hofnarren des Vereins, flog die zweite Gruppe des Vereins über die Bühne. 

Programmpunkt Nummer 3 war Tanzmariechen Lena Ruf. Passend zum Motto tanzte Lena auf ein Lied aus dem Zeichentrickfilm Zoomania und wurde mit großem Applaus für den Tanz bedacht. Den Anschluss machte die Tweeny-Garde des Vereins. Den vereinsinternen Abschluss des ersten Blocks bildete die große Garde der Faschingsfreunde Amerdingen, ehe den letzten Auftritt die Teeniegarde aus Baldingen, die Baldonia, hatte. 

Showblock der Eröffnungsshow

Nach einer kurzen Pause ging es mit dem Showblock weiter. In der Zwischenzeit hatte sich die Halle weiter gefüllt. Begonnen wurde der zweite Block vom Showtanz der Tweeny-Garde mit einem Auszug aus dem Disney-Streifen Vaiana. Es folgten der Showtanz der Teenie-Garde mit dem Motto "Vampire" und der Showtanz der Großen Garde aus Baldingen.

Der Schlusspunkt des Showblocks war gleichzeitig das Highlight des Abends. Die 14 Tänzerinnen des Showtanzes aus Amerdingen präsentierten sich als Kriegerinnen und wurden mit tosendem Applaus für eine gelungene Show bedacht. Mit der Zugabe der Kriegerinnen endete offiziell der zweite Block. Doch überraschend wurden noch die Amerdinger Truden, die Häßgruppe der Faschingsfreunde vorgestellt. Mit allen Aktiven auf der Bühne endete der offizielle Teil und die Eröffnungsshow ging mit einer Polonaise in eine stimmungsvolle Party mit Musik vom DJ über. 

Gegen 23:30 Uhr sorgten die AlmGugga aus Mönchsdeggingen noch für einen würdigen Schlusspunkt.