3. Juni 2019, 08:30

Musikalischer Tag auf der Gartenschau

Auf der Bergrose sangen der Gesangsverein Mönchsdeggingen und viele mehr. Bild: Laureen Eggmann
Chorfest mit rund 80 Chören lockte 8000 Besucher nach Wassertrüdingen. Das Wetter war den Gästen und Musikern wohlgesonnen am Sonntag den 2. Juni. Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 30 Grad sangen über 80 Chöre, verteilt über das ganze Gelände der Gartenschau und der Altstadt Wassertrüdingens.

Von der Sparkassenbühne, auf der Halbinsel, beim Sonnenuhrenpark, in der Altstadt vor dem Rathaus, im Weinbergweg, auf der Seerose, auf der Klingenweiherbühne, in der Streuobstwiese oder auf der Bergrose – überall auf der Gartenschau wurde gesungen und begeistert gelauscht. Kinderchöre, Gesangsvereine und Sängerkreise aus der ganzen Region präsentierten unterschiedlichste Lieder von klassischen volkstümlichen Titeln bis hin zu modernen Popsongs. Nach dem Gottesdienst auf der Sparkassenbühne um 10 Uhr wurden die neun verschiedenen Auftrittsorte meist im 30-minütigen Wechsel von den unterschiedlichen Gruppen bespielt. Die vielen Besucher – über 8000 strömten heute auf das Gelände, davon alleine 2400 Mitwirkende - konnten so bei ihrem Gang durchs Gelände immer wieder neue und andere Musik genießen. Die Sitzplätze an den Bühnen waren stets gut gefüllt, auf dem Weg zwischen den Parkteilen bildeten sich Menschentrauben, die gespannt den verschiedenen Chören lauschten.

Die erste Gartenschauwoche wurde mit dem Chorfest mehr als erfolgreich abgeschlossen – 32.000 Besucher konnte Wassertrüdingens Gartenschau seit Eröffnung nun bereits verzeichnen. „Das tolle Wetter und die vielen wunderbaren Chöre haben den heutigen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht. Wir sind froh, dass so viele Besucher diesen Tag bei uns genießen konnten.“, schwärmt die Prokuristin der Gartenschau, Ingrid Rott-Schöwel. Auch Norbert Schmidt vom Sängerkreis, der an der Organisation der Veranstaltung beteiligt war, ist begeistert vom Chorfest:“ Es war ein sehr gelungener Tag. Alle Chöre sind mit strahlenden Gesichtern gegangen – passend zum Wetter.“ (pm)