20. August 2018, 10:40

Wemding präsentiert sich als freundlich-kompetente „Service-Oase“

. Bild: Thomas Unflath
Ob Einkaufsmöglichkeiten oder ein umfangreiches Angebot an Freizeitmöglichkeiten sowie Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kinderbetreuung: In Wemding ist alles vorhanden. Besonders für junge Familien und Senioren bietet die Fuchsien- und Wallfahrtsstadt eine enorme Lebensqualität. „Eine Stadt ist immer so gut wie die Möglichkeit, alles vor Ort zu bekommen“, fasst Klaus Fischer zusammen, der Vorsitzende des Gewerbeverbands Wemding.
Wemding - Fischers Ansicht nach hat sich Wemding in den vergangenen Jahren unter dem Slogan „Leben findet innen_stadt“ positiv entwickelt. Von Seiten der Städtebauförderung der Regierung von Schwaben unterstützt das Förderprogramm die Entwicklung der Einkaufsstadt enorm. Aus Sicht des Gewerbeverbands-Vorsitzenden lässt sich ein zufriedenstellendes Fazit ziehen: „Wemding hat einen gesunden Einzelhandel, durch den die Kunden alles für ihr tägliches Leben besorgen können. Das Angebot ist breit gefächert. Zudem stehen Cafés, Bäckereien sowie die Gastronomie mit einem entsprechenden kulinarischen Angebot für Einkaufspausen zur Verfügung.“
Fischer gibt zudem zu bedenken, dass andernorts Geschäfte schließen, in Wemding jedoch im kommenden Jahr sogar weitere Märkte eröffnen werden. Im Bereich Flächen- und Leerstandsmanagement ist die Stadt momentan besser aufgestellt als vor ein paar Jahren. Im letzten Jahr wurden in der Mangoldstraße (Friseur) und in der Weißenbachstraße (Schuhgeschäft) wichtige Lücken geschlossen. In der Wallfahrtstraße hat die Stadtverwaltung selbst einen Leerstand aktiv belebt: Für das historische Fest „Löwen, Gunst und Gulden“ vom 29.05. bis 02.06.2019 wird dort eine Nähstube betrieben.
„Es sind wirklich außerordentlich gute Einkaufsmöglichkeiten hier bei uns“, meint der Wemdinger Leo Leckel. „Man findet alles für den täglichen Bedarf, hinzu kommt eine stets freundliche Beratung“, lobt der Rentner, der auch die örtliche Gastronomie schätzt und diese gemeinsam mit Familie sowie Freunden und Bekannten gerne nutzt. Auf eine Wemdinger Besonderheit weist Fischer speziell hin: In der Innenstadt sind kostenlose Kurzzeit-Parkplätze vorhanden, somit kann auch direkt vor zahlreichen Geschäften geparkt und eingekauft werden. Viele Betriebe seien zudem inhabergeführt, zum Teil seit Generationen. „Der Kunde hat dadurch immer einen persönlichen und kompetenten Ansprechpartner“, betont Klaus Fischer. Durch den direkten Kontakt seien auch Sonderwünsche oder Reparaturen meist kein Problem. Zahlreiche zertifizierte Qualitätsbetriebe stehen für qualifizierte Beratung und Service. Deswegen passe die Bezeichnung „Service-Oase“ perfekt, findet Fischer.
Auch Wemdings Bürgermeister Dr. Martin Drexler schätzt die Vielfalt und Servicequalität der örtlichen Geschäfte und Firmen. „Wir von der Stadtverwaltung sowie die Mitglieder des Stadtrates unterstützen die Gewerbetreibenden nach Kräften im Rahmen unserer Möglichkeiten“ beschreibt der Rathauschef die Kooperation der Kommune mit der Geschäftswelt. In diesem Zusammenhang dankt er auch Judith Strohhofer, der City-Managerin der Stadt, die sich für die Weiterentwicklung und die Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverband einsetze. Besonders positiv bewertet er die „zusammenhängende Einkaufsstruktur“ – beginnend vom Ortsanfang bei Möbel Karmann bis hinein zum Marktplatz im Herzen der malerischen Altstadt. Denkt er an die Gastronomie in Wemding, gerät Drexler ins Schwärmen: „Hier gehören wir sicher zu den führenden Standorten in Nordschwaben.“ (pm)