15. Mai 2020, 11:43

Donauwörther Webcam ist online

Webcam Inbetriebnahme mit (von links) Oberbürgermeister Jürgen Sorre, Dekan Robert Neuner, Technikverantwortlichem Michael Öhlhorn und Thomas Krepkowski. Bild: Julia Hofer
Die Stadt Donauwörth hat ihre neue Webcam in Betrieb genommen.

Der Ausblick auf die Bayerisch-schwäbische Donauperle an der Romantischen Straße ist ab sofort über das Internet möglich. Die Stadt Donauwörth hat ihre neue Webcam in Betrieb genommen, die einen wundervollen Blick auf die beeindruckende Silhouette der Altstadt oder den atemberaubenden Blick über Donauwörth und bei Föhnlage bis in die Alpen zeigt. Von ihrem Standort am Turm des Münsters Zu Unserer Lieben Frau bietet die hochauflösende Kamera dem Zuschauer einen 180°-Grad-Schwenk.

Oberbürgermeister Jürgen Sorré: „Der Münsterturm bietet einen der schönsten Ausblicke auf unsere wunderschöne Stadt. Es freut mich sehr, dass diese Eindrücke nun auch im Internet präsentiert werden. So können Besucher einen Vorgeschmack erhalten, Verreiste das Heimweh stillen oder Interessierte einfach nur sehen, wie schön es bei uns ist.“

Ab sofort sendet die Internet-Kamera Live-Bilder unter www.donauwoerth.de in hoher Qualität, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Darüber hinaus werden in der Webcamanzeige aktuelle Wetter- und Temperaturdaten eingeblendet sowie Kontaktdaten und aktuelle Infos, wie z.B. ein Link zum städtischen Veranstaltungskalender, Öffnungszeiten der Museen ö.ä.
Als Webcam-Anbieter wurde die „feratel media technologies GmbH“ ausgewählt. Die Firma betreibt europaweit Kamera-Standorte sowohl in Tourismusregionen als auch in Skigebieten. Durch den Service von feratel werden die Webcamaufnahmen über externe Medien verbreitet und somit über 200 Online-Portale bedient, darunter die Live-Panoramabilder des Bayerischen Rundfunks oder ARD-alpha, namhafte Wetterseiten, weitere Contentpartner- Websites (z.B. 3Sat, Abendzeitung), sowie bei ConnectedTV (z.B. Amazon Fire Stick, Apple TV, Magenta Box, SKY, Samsung Smart TV). Die Sender können auf aktuelle Bilder der Webcam zugreifen und diese für ihre Webauftritte sowie Wettershows nutzen.

Außerdem können Partner wie Hotels oder Dienstleitungsbetriebe die Webcam auf ihrer eigenen Website oder bei Monitoren z.B. in Wartebereichen einbinden. (pm)