23. September 2019, 13:21

Original Oettinger Hanfkiss nun in der Dose

Bild: Oettinger Brauerei
Ihr neues Szenegetränk Original Oettinger Hanfkiss schickt die Oettinger Brauerei nun in der 0,33l-Dose ins Rennen um einen dauerhaften Platz im deutschen Handel.

„Der Guerilla-Testmarkt-Start mit Original Oettinger Hanfkiss in der Pfand-PET-Flasche seit Sommerbeginn hat uns bewiesen, dass das jüngste Kind unserer breiten Oettinger Range bei den Verbrauchern mehr als willkommen ist“, sagt Peter Böck, Vertriebsgeschäftsführer der Oettinger Brauerei. „Jetzt ist es an der Zeit, die Herzen der Konsumenten flächendeckend zu erobern. Hanfkiss in der Dose – das Wachstumsgebinde im deutschen Biermarkt – ist hierzu der erste Schritt.“

Herbe Hanfaromen treffen auf milde Frische – auch Vollbier in Planung

Original Oettinger Hanfkiss ist ein Biermischgetränk mit einem Alkoholgehalt von 2,5 Prozent. Das Besondere liegt in seiner einzigartigen Kombination aus ausgesuchten Grüntee-, Hanf- und Kräuter-Extrakten auf Bio-Basis. Dabei bleibt der THC-Gehalt des verwendeten Nutzhanfs bei maximal 0,2 Prozent und damit innerhalb des in Deutschland gesetzlich erlaubten Grenzwerts.

Basis für Original Oettinger Hanfkiss ist das beliebte Original Oettinger Helles. Um die herbe Note, die Hanf mit sich bringt, auszugleichen, setzt die Oettinger Brauerei dem neuartigen Biermix eine mild-frische Komponente entgegen. „Diese Mischung macht aus Original Oettinger Hanfkiss ein gehaltvolles und zugleich rundes Geschmackserlebnis“, so Böck. „Es ist genau das richtige Getränk für alle, die gerne mal etwas Neues probieren oder leichtere Biervarianten bevorzugen, und natürlich für alle, die überzeugt davon sind, wie perfekt Hanf und Oettinger Bier harmonieren. Ich finde es einfach großartig.“

Aber auch wer es etwas stärker mag, wird noch in diesem Jahr auf seine Kosten kommen: Die Oettinger Brauerei arbeitet bereits an einer herberen Vollbier-Variante mit einem höheren Alkoholgehalt. „Original Oettinger Hanfkiss hat das Potenzial, zu einer ganzen Produktfamilie zu wachsen“, ist sich Peter Böck sicher. „Für ein gesundes Wachstum von Anfang an nutzen wir natürlich auch die Chancen, die uns unsere diversen, auf die unterschiedlichsten Gebinde ausgerichteten Abfüllanlagen bieten.“

Enormes Wachstumspotenzial für Hanfprodukte im Handel
Der Trend zum Einsatz von Hanf in Lebensmitteln kommt ursprünglich aus den USA und Kanada und ist dort inzwischen zu einem riesigen Wachstumsmarkt avanciert. Mit der Entwicklung von Original Oettinger Hanfkiss hat die Oettinger Brauerei jedoch absolutes Neuland betreten: Oettinger ist die erste Biermarke in Deutschland, die sich an ein Biermischgetränk mit Hanf für den breiten Markt herantraut.
Peter Böck erklärt: „Hanfprodukte sind in Deutschland noch eine Seltenheit am Point of Sale und damit automatisch aufmerksamkeitsstarke Produkte. Sie wecken die Neugier der Verbraucher, denn der Geschmack von Hanf dürfte vielen Menschen noch weitgehend unbekannt sein.“ In Deutschland gibt es noch nicht allzu viele Hersteller, die mit Hanf als Zutat arbeiten. Sowohl für die Produzenten als auch für den Handel liegt im Angebot von Hanfprodukten deshalb ein enormer Wettbewerbsvorteil. „Original Oettinger Hanfkiss und die weiteren, künftigen Produktvarianten aus unserer Hanfkiss-Familie sind durch ihre Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit jedenfalls prominent platzierbare Must Haves in jedem Markt“, so Böck. (pm)