9. Januar 2020, 08:50

Nach über 20 Jahren in Altersteilzeit verabschiedet

Von links: Oberbürgermeister Hermann Faul mit Elke Meyer Bild: Rudi Scherer/Stadt Nördlingen
Mit einem Präsent und den besten Wünschen für den Ruhestand verabschiedete Oberbürgermeister Hermann Faul die langjährige Mitarbeiterin in der kommunalen Verkehrsüberwachung, Elke Meyer, in die Freizeitphase der Altersteilzeit.

Elke Meyer begann ihre Tätigkeit nach dem Erziehungsurlaub am 1. Februar 1999 zunächst als Aushilfs-Amtsbotin bei der Stadtverwaltung Nördlingen und wechselte dann bereits im März 1999 als Angestellte in den Außendienst der kommunalen Verkehrsüberwachung in das Sachgebiet Ordnungswesen. „Sie waren quasi ein Gesicht der Stadt, bei ihrem nicht einfachen Job im Außendienst“, dankte Oberbürgermeister Hermann Faul der langjährigen Mitarbeiterin herzlich für ihre zuverlässige und kompetente Arbeit.

Elke Meyer betonte, dass ihr die Arbeit immer sehr viel Spaß gemacht habe und sie sich durchaus auch als Repräsentant der Stadt Nördlingen gesehen habe. Selbstverständlich habe sie die oftmals schwierigen Situationen bestmöglich lösen wollen und gerne in der kommunalen Verkehrsüberwachung und im Außendienst gearbeitet“, bedankte sich Elke Meyer.

Mit einem kleinen Präsent und den besten Wünschen für die Zukunft und vor allem Gesundheit wünschte Oberbürgermeister Hermann Faul der langjährigen Mitarbeiterin eine gute Zeit im nun beginnenden Ruhestand. (pm)