10. Januar 2019, 16:17

Oberbürgermeister Faul gratuliert Armin Schneider

(vorne v. l.) Oberbürgermeister Hermann Faul, Armin Schneider mit Ehrenurkunde, Oliver Körner; (dahinter v. l.) Armin Romano und Peter Schiele Bild: Rudi Scherer, Stadt Nördingen
Am Ende des vergangenen Jahres konnte Armin Schneider auf ein viertel Jahrhundert im Öffentlichen Dienst zurückblicken. Nun hat er 25 Jahre Dienstzeit vollendet.

Nach dem Abitur und Grundwehrdienst studierte Armin Schneider an der Hochschule für Musik in Würzburg das Hauptfach Trompete und schloss das Studium als Diplom-Musiklehrer ab. Bereits ab Januar 1990 war er als Musikschullehrer an der städtischen Musikschule in Neresheim und nebenberuflich seit 1993 bei der Knabenkapelle tätig. Seit 1995 unterrichtet er als angestellter Musikschullehrer der Knabenkapelle. Seit 1. November 2014 ist Armin Schneider zusätzlich das Dirigat der Stadtkapelle Nördlingen übertragen worden. Darüber hinaus gibt der Musikschullehrer Unterricht an der Antonio-Rosetti-Musikschule in Wallerstein und in der Anton-Jaumann-Realschule in Wemding.

Oberbürgermeister Faul betonte nicht nur das große Engagement bei diesen vielen Einrichtungen, sondern auch das persönlich hohe Engagement von Armin Schneider, gerade Jugendliche und Kinder auszubilden. „Der Name Armin Schneider und die Musik sind eng verbunden“, würdigt Oberbürgermeister Faul den Dirigenten der Stadtkapelle und Musiklehrer. „Auch zu Ihren Erfolgen bei der Ausbildung junger Blechbläser über diesen langen Zeitraum“, darf ich Ihnen herzlich gratulieren“, wünschte Oberbürgermeister Hermann Faul Armin Schneider auch für die weitere Tätigkeit alles Gute.

Hauptamtsleiter Peter Schiele, zuständig für Knaben- und Stadtkapelle in der Verwaltung, gratulierte ebenso herzlich und dankte Armin Schneider für die gute Zusammenarbeit. Gerade in der Zeit des Übergangs von Stadtkapellmeister Georg Winkler auf den neuen Leiter der Knabenkapelle ,Oliver Körner habe Armin Schneider wichtige und wertvolle Dienste geleistet und so einen harmonischen Übergang mit sichergestellt. Seine Arbeit trägt dazu bei, dass die Ausbildung und damit auch die musikalische Qualität der städtischen Orchester so herausragend ist, wie die Besucher bei vielen Gelegenheiten erleben können. (pm)