19. September 2019, 10:11

Defibrillatoren in Baldingen

Dank an die Sponsoren und Verantwortlichen: Manfred Eger (FF Baldingen), Artur Neureither (Gesangsverein) , Thomas Mittring (Stadtrat), Christian Kirchenbaur (Goldbach-Schützen), Rita Ortler (Stadträtin), Regina Bach (Raiffeisen-Volksbank), Karl Soldner (SRK), Gerhard Abtmayr (GVV), Thomas Meier (Bavaria Tankstelle), Jochen Fackler (FF); vorne Ehepaar Böhnle. Es waren entschuldigt: Friedrich Wörlen, Sparkasse Nördlingen, Gabi Fograscher, Helmut Guckert, Herr Eger Benninger, Jörg Schwenger Bild: Dieter Mittring
Am vergangenen Freitag wurde in einer kleinen Feier der erste der beiden Defibrillatoren für Baldingen in Betrieb genommen.

Bis jetzt hatte der Stadtteil mit ca. 2000 Einwohnern, zwei Industriegebieten und einem großen Handelsbetrieb noch keine der lebensrettenden Maßnahme vor Ort. Viele Gespräche zum Austausch von Informationen waren nötig geworden um auch in Baldingen Defis zu installieren, so Stadträtin Rita Ortler. In ihrer Funktion als Ortssprecherin vermittelte sie zwischen den Vereinen, den Betrieben und auch dem Betreiber des Einkaufszentrums, kümmerte sich um Spenden und am Schluss kam man an das erhoffte Ziel: zwei Defis für Baldingen, gelegen am EGM und am Feuerwehrgerätehaus, die das gesamte Gebiet abdecken und 24 h am Tag zugängig sind. Viele Sponsoren hatten gerne Spenden gegeben und so konnte die Investitionssumme aufgebracht werden. Einen herzlichen Dank sprach Rita Ortler allen aus, im Besonderen noch der Freiwilligen Feuerwehr Baldingen, welche die Trägerschaft und somit die Verantwortung für den ersten Defibrillator übernahm, sowie der Stadt Nördlingen für die Bereitstellung des elektrischen Anschlusses und des Internetzuganges.

Jochen Fackler, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr erklärte im Anschluss bereits die Funktionsweise des Defis und kündigte Schulungen in der Handhabung für alle Interessierten an. (pm)