27. August 2020, 13:50

Donauwörther Mondspritzer: 1.000 Euro für „Bürger in Not“

Von links: Alfred Stöckl, Oberbürgermeister Jürgen Sorré, Georg Radlinger. Bild: Stadt Donauwörth/Claudia Kretzschmar
Auch für die Donauwörther Mondspritzer verläuft das Jahr 2020 anders, als geplant. Die geplanten Benefizspiele fielen allesamt der Corona-Pandemie zum Opfer, erst kürzlich konnte der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden.

Umso erfreulicher ist, dass trotz dieser außergewöhnlichen Umstände auch heuer wieder durch den Vorstand Georg Radlinger und den sportlichen Leiter Alfred Stöckl ein Spende über 1.000 Euro für die städtische Stiftung „Bürger in Not“ an Oberbürgermeister Jürgen Sorré übergeben werden konnte. Gerade in diesen Zeiten ist es den Mondspritzern besonders wichtig, ihrem Auftrag nachzukommen und Menschen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Nach aktuellem Stand soll heuer wenigstens noch ein Benefizspiel durchgeführt werden. Sofern es die Lage zulässt, treten die Mondspritzer am 25. September 2020 um 16 Uhr am Sportplatz Riedlingen gegen eine Auswahl „Leo’s Freunde“ an. (pm)