15. April 2021, 12:53
Gedenktag

Stadt Nördlingen gedenkt den Verstorbenen der Corona-Pandemie

Symbolbild. Bild: pixabay
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier richtet am 18. April 2021 um 13:00 Uhr im Konzerthaus Berlin eine zentrale Gedenkfeier für die in der Corona-Pandemie Verstorbenen aus. Die Stadt Nördlingen schließt sich dem Gedenken an, um gemeinsam von den Menschen Abschied zu nehmen, die in dieser Zeit gestorben sind.

Das Gedenken ist auch den Hinterbliebenen gewidmet, die ihre Angehörige beim Sterben nicht begleiten durften und denen trostspendende Rituale der Trauer nicht möglich waren.

Die Stadt Nördlingen hat aus gegebenem Anlass an diesem Sonntag am Rathaus Trauerbeflaggung angeordnet, um 13 Uhr läuten die Glocken von Nördlinger Kirchen.

„Dies soll ein Moment des Innehaltens sein, an dem wir gemeinsam in Würde der Verstorbenen in der Zeit der Pandemie gedenken – auch jenen, die nicht dem Virus zum Opfer gefallen sind, aber genauso einsam gestorben sind. In dieser schwierigen Zeit sind wir als Gemeinschaft besonders aufeinander angewiesen,“ unterstrich Oberbürgermeister David Wittner. (pm)