18. Dezember 2018, 14:50

Kein langweiliger Adventskalender

Bild: Andrea Soyka
Im Vereinsheim des Donauwörther Heimat- und Volkstrachtenvereins fand die traditionelle Weihnachtsfeier statt.

Claudia Kraut, die 1.Vorsitzende des Vereins, begrüßte alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, als Vertretung der gemeinsamen Vereinigung links der Donau Ursula Jais sowie Gäste vom Patenverein aus Wemding. In ihrer Rede bedankte sie sich vor allem bei den vielen Helfern, die eine solche Weihnachtsfeier erst ermöglichen. Es erfolgte die Weihnachtsansprache des 3.Bürgermeisters und Stadtrat Josef Reichensberger. Er lobte und dankte den Trachtlern für ihr Bemühen um Bewahrung und Pflege von Brauchtum und Tradition auch in der heutigen Zeit. Für den besinnlichen Teil hatte sich die Jugendgruppe und ihre Jugendleiterin Claudia in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Es war ein Adventskalender, der nicht wie üblich vollgepackt war mit Schokolade, sondern ein Adventskalender der etwas besonderen Art. Hinter jedem Türchen versteckten sich kurze Geschichten, Gedanken, Verse und Reime rund um Weihnachten. Auch die traditionellen Weihnachtslieder fehlten nicht. Diese wurden gesungen vom Duo Claudia Kraut und Elfriede Bauer, begleitet von Otto Schneller auf dem Akkordeon.  Damit die Zuschauer auch außer den Erinnerungen an diesem Abend etwas mit nach Hause nehmen konnten, wurde von der Jugend selbst gebastelte Kleinigkeiten wie kleine Sterne oder weihnachtliche Duftsäckchen verteilt. Im Anschluss an den besinnlichen Teil folgte eine Tombola, diese wurde von der Jugendgruppe gestaltet und mit viel Spaß durchgeführt. (pm)