23. Juli 2018, 12:05

DKMS: Große Unterstützung für Julian aus Huisheim

Harald Müller (Bürgermeister Huisheim), Martin Obermann (Verein Kinder wollen spielen, leben, lachen), Christian Bosch (Vater von Julian) und Stefan Rössle (Landrat und Schirmherr des Aufrufes ‚Gemeinsam für Julian und alle anderen betroffenen Patienten‘) . Bild: Mehmet Uysal
Im Februar bewegte das Schicksal des kleinen Julian aus Huisheim die Mitmenschen weit über den Landkreis hinaus. Eine beeindruckende Geldspende kam nun auch vom Verein "Kinder wollen leben,spielen, lachen". 
Huisheim - Im Februar bewegte das Schicksal des kleinen Julian aus Huisheim die Mitmenschen weit über das Donau-Ries hinaus. Die Eltern von Julian sowie die beiden Schirmherren Harald Müller und Stefan Rössle sind nicht nur überwältigt von vielen weiteren hilfsbereiten Mitbürgern ab 17 Jahren, die sich mit einem Wangenabstrich bei der DKMS aufnehmen ließen. Auch die Geldspendenbereitschaft ist großartig.
Eine beeindruckende Geldspende kam auch vom Verein "Kinder wollen leben, spielen, lachen!" „Wir übernehmen mit 5.250 Euro die Finanzierung von 150 Typisierungen! Nicht nur Julian, sondern auch die anderen betroffenen kleinen Patienten sollen mit Hilfe eines Stammzellspenders wieder leben, spielen und lachen können!“, so Martin Obermann. Er kennt das Leid, Hoffen und Bangen der betroffenen Familien, da auch seine Nichte vom der Diagnose Krebs betroffen war.
Weitere Infos finden Sie unter: http://www.kinder-wollen-leben-spielen-lachen.de (pm)