23. Juli 2018, 17:23

Donauwörth: Ministerin Huml besucht Kneipp-Kindergarten

OB Armin Neudert, MdL Wolfgang Fackler, Ministerin Huml und Kneipp-Bund Vorsitzende Ingeborg Pongratz lassen sich von Kindergartenleiterin Gabriele Voss zeigen, wie die kneippschen Grundsätze im Kindergartenalltag umgesetzt werden. Bild: Mara Kutzner
Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml war am Montag zu Gast in Donauwörth. Sie hat sich ein Bild vom kneippzertifizierten Kindergarten gemacht. 
Donauwörth - Seit 2016 ist der städtische Kindergarten im Schneegarten eine "Vom Kneipp-Bund anerkannte Einrichtung" - einer von über 80 in Bayern. Am Montagvormittag war Gesundheitsministerin Melanie Huml zu Gast im Kindergarten, um sich dort zu informieren wie kneippsche Elemente im Kita-Alltag umgesetzt werden und wie die Kinder an das Kneipp-Gesundheitskonzept herangeführt werden. "Das Konzept von Kneipp eignet sich hervorragen, um Kinder gesundheitlich fit zu halten", so die Gesundheitsministerin, die als Ärztin und Mutter von zwei Söhnen es eine Herzensangelegenheit sei, dass es Kindern und Jugendlichen gesundheitlich gut gehe.
Kneippen ist mehr als Wassertreten
Beim Gesundheitskonzept des berühmten Dillinger Pfarrers Sebastian Kneipp steht auf fünf Säulen: Wasser, Bewegung, Heilpflanzen, Ernährung und Lebensordnung. Aus allen Bereichen hatten die Kindergartenkinder, die Kindergarten Leiterin Gabriele Vaas und deren Mitarbeiter Stationen vorbereitet, um der Gesundheitsministerin kneippen im Kindergartenalltag zu zeigen. Die kleinen Kneipper haben auch bewiesen, dass "Wassertreten" in Kneipps Lehren zwar eine große Rolle spielt, vieles andere aber auch zu einem gesunden Lebensstil dazugehört. Die Kinder im Schneegarten bereiten zum Beispiel selbst Kräutersalz zu, lernen abwechlungsreiche und gesunde Ernährung kennen und bauen Bewegungsspiele und kleine Massagen in den Alltag ein. Auch regelmäßige Rituale, durch die eine innere Ordnung erlangt werden kann, gehören im Schneegarten fest dazu. Und selbstverständlich werden auch die heilsamen Kräfte des Wassers genutzt um die Kinder gesundheitsbewusst zu erziehen.