10. Januar 2017, 16:08

Familie Knitl spenden Bürger in Not

von links nach rechts: Manfred Knitl, Christa Knitl, Oberbürgermeister Armin Neudert
Bild: Stadt Donauwörth / Annegret Moser
Auch dieses Jahr unterstützt das Ehepaar Christa und Manfred Knitl mit einer Spende bedürftige Menschen.
Donauwörth - Mit 330 Euro geht die Hälfte des Verkaufserlöses von Postkarten und Heimatkalendern der Donauwörther Künstlerin an die Stiftung „Bürger in Not“. Verkauft wurden die Karten während des Romantischen Weihnachtsmarktes im Donauwörther Heimatmuseum. Oberbürgermeister Armin Neudert dankte Christa und Manfred Knitl für die langjährige und großzügige Hilfsbereitschaft. (pm)