14. Februar 2017, 09:47

"Live Music Now" - Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

Bild: Timm Albert
Was war das für ein besonderer Vormittag an der Hermann-Keßler-Schule der Lebenshilfe in Möttingen. Gegen 9.00 Uhr reisten drei junge Musikerinnen und ein Musiker des Leopold-Mozart-Zentrums an der Universität Augsburg an und schon bald waren ungewohnte Töne im Schulhaus zu hören: das Ensemble probte in der Turnhalle für die Konzerte, die im Anschluss stattfinden sollten.
Möttingen - Dieses ungewöhnliche Konzertangebot fand statt im Rahmen von „Live Music Now“, einer Initiative, die 1992 vom weltberühmten Geiger YEHUDI MENUHIN ins Leben gerufen wurde. Zweck der zahlreichen „Live Music Now“ - Vereine ist es, klassische Musik für Menschen zugänglich zu machen, die aufgrund ihrer Lebensumstände sonst nicht in Konzerte kommen. Getragen wird die Initiative von Yehudi Menuhins Überzeugung „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, finanziert wird das Projekt über Spenden.
Die vier jungen Künstler verpackten ihre anspruchsvollen Musikstücke in eine lustige Rahmenhandlung, die zunächst die Kinder der SVE und Grundschulstufe und in einem zweiten Konzert die Jugendlichen der Mittel- und Berufsschulstufe begeisterte. Die Besetzung, bestehend aus Antonia Miller am Klavier, Maria Wegner an Flöte und Percussion sowie Anne-Kathrin Abel und Raphael Kestler Gesang eignete sich hervorragend zur Präsentation verschiedener Musikrichtungen, von bekannten Kinderliedern über Traditionals aus verschiedenen Ländern bis hin zu Arien und klassischen Duetten.
Der stürmische Applaus und die Wünsche nach Zugaben nach den jeweils einstündigen Konzerten drückte die Begeisterung der Zuhörer deutlich aus. (pm)