15. Februar 2021, 15:03

Begleitung für Senioren im Alltag und der Freizeit

Symbolbild Bild: Pixabay
Die aktuelle Lage ist besonders für Senioren, die Hilfe im Alltag brauchen, nicht leicht. Deshalb bietet die Diakonie Donau-Ries das Angebot des „Alltags- und Freizeitbegleiters“ an.

Aufgrund der aktuellen Lage sind wir weiterhin gezwungen, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und möglichst wenig aus dem Haus zu gehen. Das bedeutet für viele auch, dass sie sich einsam fühlen oder altbewährte Unterstützungen wegfallen. Daher möchte die Diakonie Donau-Ries gerne ihr Angebot des „Alltags- und Freizeitbegleiters“ vorstellen:

Neben der Pflege, die von den Diakoniestationen im Landkreis geleistet wird und den Beratungsdiensten Gerontopsychiatrischer Dienst / Fachstelle für pflegende Angehörige sowie der Diakonischen Beratungsstelle Pflege und Wohnen  ist der „Alltags- und Freizeitbegleiter für Senioren“ ein weiteres wichtiges Angebot.

Der „Alltags- und Freizeitbegleiter“ soll Senioren dabei unterstützen, ihr Leben möglichst selbstständig zu führen. Für pflegende Angehörige, die jeden Tag Großartiges leisten und häufig sich selbst dabei vergessen, schafft der „Alltags- und Freizeitbegleiter“ eine kleine Auszeit im Alltag.

Mitarbeiter der OBA bieten ihnen:

  • Begleitung, z.B. zum Einkaufen, zu Arztterminen oder zum Gottesdienst
  • Betreuung zuhause mit Gesprächen, Spielen, Vorlesen oder Singen
  • Freizeitgestaltung, z.B. Ausflüge, Café-Besuche, Stadtbummel oder Spazierengehen
  • Gerne wird auch auf individuelle Wünsche eingegangen.

Die Begleitung richtet sich  ganz nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen und erfolgt nach gemeinsamer Absprache zeitlich flexibel.

Ab Pflegegrad 1 können die Kosten für die Begleitung im Rahmen des Entlastungsbetrags oder der Verhinderungspflege von der Pflegekasse übernommen werden. Die Mitarbeiter der OBA beraten sie gerne entsprechend. Wenn Sie Fragen haben, oder gerne eine Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, oder auch im Rahmen einer Aufwandsentschädigung mitarbeiten wollen, wenden sie sich bitte an Sarah Mayer, OBA, Telefon 09081 / 290 70 51. (pm)