17. August 2021, 16:58
Jubiläum

Johanniter Tagespflege hat Grund zu feiern

Von links: Andrea Maier, Leitung Tagespflege, Diana Bader, stellv. Leitung, Daniel Klein, Bereichsleiter Pflege, Soziales und Heilmittel der Johanniter in Bayerisch Schwaben. Bild: Beate Weigl
Die Johanniter Tagespflege Donauwörth hat gleich doppelt Grund zu feiern. Zum einen öffnete die Tagespflege vor 30 Jahren zum ersten mal ihre Pforten, zum anderen darf Diana Bader, stellvertretende Leitung, bereits auf 20 Dienstjahre zurückblicken.

Vor 30 Jahren, am 29. Juni 1991, öffnete die Tagespflege in Donauwörth erstmalig ihre Pforten und begrüßte ihre Gäste. „Wir haben damals erkannt, dass der Bedarf an einem Ort der Betreuung, Geborgenheit und Zuwendung für ältere Menschen in Donauwörth besteht und haben diesen mit Erfolg geschaffen. Viele Familien haben uns bereits ihre Liebsten anvertraut und tun dies immer noch und wissen sie gut und liebevoll betreut“, freut sich Andrea Maier, Leitung der Tagespflege in Donauwörth.

Seit 2012 auch Kinderkrippe im Gebäude 

Die ehemalige Grundschule wurde damals in die Tagespflege umgebaut und 2012 zogen mit der neuen Kinderkrippe „Johannisbären“ auch wieder Kinder in das Gebäude ein. „Wir freuen uns sehr, dass wir über die vielen Jahre nicht stehen geblieben sind, sondern uns immer weiterentwickelt haben und neue Konzepte, wie die generationsübergreifende Arbeit mit unserer Krippe, implementieren konnten. Durch Spenden konnten wir auch vor einem Jahr eine Tovertafel erwerben, die vor allem an Demenz erkrankten Menschen hilft, durch Spielen eine vorhandene Apathie zu durchbrechen oder positive Emotionen zu wecken“, so Maier weiter.

Diana Bader feiert 20-jähriges Dienstjubiläum 

Nicht nur die Tagespflege feiert ein Jubiläum, sondern diesen Monat auch Diana Bader, stellvertretende Leitung. Sie ist nun schon seit 20 Jahren für die Gäste da und kümmert sich liebevoll und engagiert. „Nicht das Gebäude, die Einrichtung oder die Konzepte zaubern unseren Gästen ein Lächeln auf das Gesicht, sondern unsere Mitarbeitenden. Ich freue mich daher sehr, unserer Diana für 20 Jahre danken zu können und natürlich dem ganzen Team für ihre tägliche Leistung“, betont Andrea Maier.

Tagespflege hat sich über die Jahre stark verändert 

30 Jahre bedeuten viele Veränderungen, sei es zum Beispiel durch Reformen oder gesetzliche Vorgaben im Bereich der Betreuung und Pflege. Das Team der Tagespflege hat sich fest auf die Fahne geschrieben, sich stets weiterzuentwickeln, mit der Zeit zu gehen, alle Herausforderung zu meistern und sich viele neue Ideen und Projekte zu überlegen, auch gemeinsam mit der Krippe, um ein Ort der Begegnung für Alt und Jung zu sein. (pm)