22. Februar 2019, 08:37

Jubiläums-Ateliertage vom 17. bis 19. Mai 2019

Archivbild Bild: Rudi Scherer
Die Grundidee ist einfach, der Erfolg von Anbeginn an groß: Waren es bei den ersten Nördlinger Ateliertagen im Jahr 2001 sechs Künstlerinnen und Künstler, beteiligten sich schon bei der zweiten Auflage der Rieser Veranstaltungsreihe zwölf Ateliers. Darüber hinaus waren von Anbeginn an immer Gastkünstler in den einzelnen Werkstätten zugegen, die dort ihre neuesten, zeitgenössischen Werke präsentierten.

Bei den nun vom 17. bis 19. Mai 2019 geplanten 10. Ateliertagen, sind über 20 Ateliers und Werkstätten beteiligt. Darüber hinaus sind weitere Ausstellungen im Mai in Nördlingen zu sehen. Während der Ateliertage selbst werden im Augenblick Museum Porträts von Hennes Ruißing vom Leiter des Museums, Günther Holzhey, zu sehen sein, quasi eine Hommage an den Preisträger des Rieser Kulturpreises und langjährigen Ideengeber für viele kulturelle Veranstaltungen in der Stadt. In der Alten Schranne werden Künstlerinnen und Künstler aus Waldshut-Tiengen ihre Werke ausstellen. Sepp Briechle, Künstler in Waldshut-Tiengen war Ideengeber und Mitorganisator der Luftart 2008 in Nördlingen. Er hatte diese Art der Kunst im öffentlichen Raum in Waldshut-Tiengen erstmals präsentiert und die Idee ist von Wolfgang Mussgnug in Nördlingen mit umgesetzt worden. Nördlinger Künstler haben die Werke der Luftart aus unserer Stadt auch in Waldshut-Tiengen aufgehängt. Eine Kunstausstellung dort wird nun durch die Ausstellung in der Alten Schranne erwidert. Auch der Kunstverein Nördlingen bietet im Mai 2019 eine Ausstellung im Ochsenzwinger an.

Die Planungen laufen also auf Hochtouren für die „Jubiläums-Ateliertage“, die ein reichhaltiges, vielfältiges und in dieser Form einmaliges Angebot an zeitgenössischer Kunst in Nördlingen bieten werden. Die Ateliertage finden vom 17. bis 19. Mai 2019 statt, alle Werkstätten und Ateliers haben, wie gewohnt, Freitag von 18:00 bis 22:30 Uhr und Samstag und Sonntag jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die selben Öffnungszeiten für die Ausstellung gelten in der Schranne und im Ochsenzwinger, teilt die Stadt Nördlingen mit.(pm)