28. November 2019, 15:24

Regenauer-Kuch-Projekt

Bild: Thomas Langer
Am Freitag, den 31. Januar findet im Stadtsaal "Klösterle" in Nördlingen ein magisches Kabarett "Regenauer-Kuch-Projekt" statt.

Wer kennt sie nicht, die Kultserie „Metzge-rei Boggnsagg“, die jahrelang von Antenne Bayern ausge-strahlt wurde. Mit dem „Regenauer-Kuch-Projekt“ kommen Bernd Regenauer, Autor und Sprecher dieser Serie, und der in Nördlingen noch unbekannte Kollege am Freitag, 31. Ja-nuar 2020 in den Stadtsaal. Christoph Kuch ist Deutscher Meister und Gewinner der Weltmeisterschaft der Zauber-kunst in der Sparte Mentalmagie und beide werden erstmals als Duo auf deutschsprachigen Bühnenbrettern zu erleben sein. Zwei charismatische Künstler, zwei Meister ihres Fachs, mit einem ungewöhnlichen Programm. Einem Abend voller Überraschungen und verblüffender Effekte, der so in keine gängige Schublade passt und in den Zuschauerköpfen lange nachhallen wird, da er Ihre Wahrnehmung auf eine harte Probe stellt.

Interaktiv, intelligent, skurril – und vor allem ausgesprochen unterhaltsam bringen Christoph Kuch und Bernd Regenauer höchst verwunderbar und rätselhaft zusammen, was vorder-gründig nicht zusammenpasst. Aus der Realität wird ein of-fenes Spiel mit Illusionen, Fakten werden zur Fiktion. Magie meets Kabarett… und das macht Spaß!

Bernd Regenauer, der zudem mit seiner Kunstfigur „Harald Nützel“ auf den Kleinkunstbühnen begeistert gefeiert wurde, erhielt den Sonderpreis des Deutschen Kabarett-Preises. Er textete unter anderem für Dieter Hildebrandts „Scheibenwischer“ und liefert satirische Kommentare für Presse, Rundfunk und Fernsehen.

Christoph Kuch wird für seine humor- und zugleich niveauvolle Unterhaltung geschätzt und ist als preisgekrönter Mentalmagier gern gesehener Gast in zahlreichen Fernsehsendungen.

Ein ideales Weihnachtsgeschenk, ein Kabarett-Kleinkunstabend im Rahmen der städtischen Theaterreihe, der am Freitag, 31. Januar 2020 die Besucher im Stadtsaal begeistern wird. Karten sind bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen, im Internet unter www.ticket.noerdelingen.de und dann an der Abendkasse erhältlich. (pm)