13. Mai 2016, 16:41

Altbewährtes und Neues beim Schwäbischwerder Kindertag Wochenende

Bild: Matthias Stark
Heuer wird wieder das große Kindertag Wochenende in Donauwörth gefeiert. Das heißt drei Tage lang wird auf der Heilig-Kreuz-Wiese Historisches gefeiert und dargestellt. Die neue CID-Chefin Christiane Kickum hat sich für ihren ersten Schwäbischwerder Kindertag einige Neuerungen überlegt, will aber auch bei Altbewährtem bleiben.
Donauwörth - Vom 22. bis 24 Juli 2016 blättern knapp 1.000 Kinder der Donauwörther Schulen in farbenprächtigen, historisch stimmigen Gewändern im „Bilderbuch der Stadt- und Reichsgeschichte“. Traditionell lassen sie beim großen Historienspiel die bedeutende Szenen aus der reichen Stadtgeschichte aufleben. Beim prächtigen Festzug durch die Altstadt, begleitet von Pferdekutschen und Musikkapellen, begeistern sie die Besucher.
Für das Fest, das nur alle zwei Jahre in Donauwörth groß gefeiert wird, haben sich Projektleiterin Christiane Kickum, Oberbürgermeiser Armin Neudert und Kinderfestreferentin Brigitte Kundinger-Schmidt einige Neuerungen einfallen lassen, trotzdem soll das „Niveau und der Charakter“ des Festes beibehalten werden, so OB Neudert.
An allen drei Festtagen findet – wie gehabt –  im Heilig-Kreuz-Garten ein offenes Lagerleben mit diversen Spielen wie Jonglieren, Hufeisenwerfen und Bogenschiesen statt. Der Markt wird mit einer ungarischen Gruppe an Händlern erweitert, da das VIP-Zelt weg fällt. Außerdem wird wieder der Heimatverein Mündling historisches Handwerk zeigen und weitere Kunsthandwerker hier ihre Produkte verkaufen. Der Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt entlang der kleinen Wörnitz wird ebenfalls wieder statt finden. Beim gastronomischen Angebot zählt man auf die altbewährte Weise. Eröffnet wird das Wochenende am Freitag, 22. Juli um 16.0o Uhr mit dem Kindertheaterstück „Auf nach Narretanien“ vor der Tribüne. Um 18.00 Uhr schließt ein Bayersicher Abend mit Blasmusik, Volkslieder, Albhornbläsern und Trachtenvereinen an.
Am Samstag, 23. Juli, findet tagsüber der Kinderspielenachmittag mit Spielen der Elternbeiräte der Schulen und verschiedener Vereine statt. Für die Eltern findet auf der Festwiese ein buntes Musikprogramm statt. In den Abend hinein wird es laut Christiane Kickum dann „richtig fetzig“. Brasilianisches Samba, Coverrock und eine Feuershow sind angedacht.
Für Sonntag, 24. Juli, habe man hingegen fast nichts verändert. Nach dem Historienspiel auf der Heilig-Kreuz-Wiese findet der Festumzug durch die Reichsstraße, Spitalstraße und Hindenburgerstraße statt. Anschließend treten Musikkapellen aus der Region im Heilig-Kreuz-Garten auf, bevor um 18.00 Uhr das Schwäbischwerder Kindertag Wochenende ganz traditionell mit dem Donauwörther Heimatlied ausklingt.
Schaufensterwettbewerb für die Geschäftsleute
Neben kleineren Änderungen im Festablauf hat sich die Stadt Donauwörth auch für die Wochen vor dem Schwäbischwerder Kindertag eine Neuheit überlegt. „Um das Ereignis auch schon in den Wochen vorher in Donauwörth präsent zu machen, wird in diesem Jahr erstmals ein Schafensterwettbewerb ausgelobt“, kündigt Christiane Kickum an. Am Wettbewerb vom 04. bis zum 24. Juli können alle Donauwörther Unternehmen teilnehmen, die mit ihrem Schaufenster das Bild der Stadt prägen. Christiane Kickum stellt die Aufgabe, die jeweiligen Schaufenster zum Thema „Schwäbischwerder Kindertag“ zu dekorieren. Der Fantasie seien dabei keine Grenzen gesetzt. Ausstattung wie Plakate und Flyer stelle die Stadt zur Verfügung. Eine Jury wird die teilnehmenden Schaufenster bewerten, außerdem sollen auch Facebook-User über die Fotos aller Schaufenster abstimmen können. Als Preise winken Urkunden, „Schwäbischwerder-Kindertag-Pakete“ und die öffentliche Preisvergabe zu Beginn des Festes.
Mit diesem Wettbewerb, will man dazu anregen, sich im Vorfeld noch mehr mit dem Schwäbischwerder Kindertag zu identifizieren, so Neudert. Christiane Kickum hofft derweil auf rege Teilnahme der Geschäftsleute, Gaststätten und Dienstleister der Stadt.
Neu ist auch, dass die Stadt gelbe Festabzeichen mit dem Logo des Schwäbischwerder Kindertags an die Besucher für jeweils 2 Euro verkaufen will. Das Kindertheater am Freitag kostet für Kinder 3 Euro, für Erwachsene 4 Euro. Für das Historienspiel werden für Kinder 2 Euro, für Erwachsene 5 Euro verlangt. Der Vorverkauf finden an den Schulen bzw. bei der Tourist-Information statt. Alle anderen Veranstaltungen und Bühnenprogramme am Festwochenende sind kostenlos.
Mara Kutzner Donau-Ries-Aktuell.de
Mara Kutzner , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-20