25. August 2019, 08:00

„Nächte des Liedes und des Lichts“

Bild: Rudi Scherer
Das „13. Historische Stadtmauerfest“ bietet wieder besondere Höhepunkte mit stimmungsvollen Programmpunkten.

Seit 2013 bilden am Freitag- und Samstagabend stimmungsvolle Programmpunkte, die sogenannten „Nächte des Liedes und des Lichts“, den Rahmen des Stadtmauerfestes. Künstler des Feuers und der Musik verzaubern auf verschiedenen Plätzen ihr Publikum – ein Erlebnis für die Sinne. Am Freitagabend starten bereits um 20:00 Uhr und dann nach dem historischen Konzert mit der französischen Gruppe Entr’Act um 22:15 Uhr die Künstlerinnen und Künstler der Feuershow mit „Domini Ignis“ – Die Herren des Feuers. Zeitgleich wird am Brettermarkt Feuergaukler Drakeley auftreten und das „NANU-Traumtheater mit Dragana Drachentochter“ zeigt um 21:30 Uhr am Tändelmarkt ihr Feuerspiel. Feuerzauber mit „Spinnentöter“ ist bei den Kornschrannen um 22:00 Uhr zu sehen ebenso wie im Hof der Mälzerei in der Herrengasse, um 23:00 Uhr, dann abschließend die Feuershow von „Willis der Gaukler“. Und diese Feuershows verzaubern die Gäste auch am Samstagabend. Dort wird „Mystique mit Gaukler Fabio“ zusätzlich im Hof des Hallgebäudes die Besucher erfreuen, wie Feuergaukler „Drakeley“ am Brettermarkt. Ergänzt werden die Nächste des Lichts mit den vielen Musikgruppen. Die Französische Kompanie „Entr’Act“ begeisterte bei den letzten beiden Stadtmauerfesten die Besucher und wird am Freitagabend das Eröffnungskonzert am Marktplatz vor St. Georg spielen. Nordilo tritt wieder am Freitagabend im Hof der Mälzerei um 20:30 Uhr auf. Aber auch neue Gruppen sind auf vielen Plätzen zu hören. Einige musikalische Höhepunkte bietet das neue Lager der „Fladen-Piraten“ im Hof hinter der ehemaligen Gaststätte „Zum Fuchs“, jetzt „Bayrish Pub“. Der Hof ist von der Deininger Straße gut erreichbar. Ebenfalls im Hof des Hallgebäudes ist eine Bühne aufgebaut auf der Freitag- und Samstagabend Konzerte stattfinden.

Tageseinlassbänder sowie Wochenendtickets sind bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen zu den üblichen Öffnungszeiten schon erhältlich. Ansonsten sind an allen Stadttoren Torwachen aufgezogen, die den Einlass kontrollieren und Wochenend- bzw. Tageseinlassbänder verkaufen. Die gesamte autofreie Altstadt wird zum Festgelände. Ab Freitagnachmittag, 16:00 Uhr beziehen die Torwachen Position. Eine Ökumenische Vesper mit dem Kammerchor St. Georg und Klaus Ortler (Orgel) wird um 17:00 Uhr in St. Georg stattfinden, bevor Oberbürgermeister Hermann Faul das 13. Historische Stadtmauerfest um 18:00 Uhr mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie und zahlreichen historischen Gruppen eröffnet. (pm)