9. April 2019, 15:59

Wemding: Der Countdown läuft…

Es sind mittlerweile nur noch weniger als zwei Monate, bis in Wemding das historische Fest „Löwen, Gunst und Gulden“ gefeiert wird (29. Mai bis 2. Juni). Bild: Lea Osterrieder
Es sind mittlerweile nur noch weniger als zwei Monate, bis in Wemding das historische Fest „Löwen, Gunst und Gulden“ gefeiert wird (29. Mai bis 2. Juni).

Um die Vertreter der Wemdinger und Amerbacher Vereine sowie die Betreiber der privaten Lager und Gewerbestände im Innenstadtbereich über die neuesten und wichtigsten Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, veranstaltete die Stadt einen finalen Informationsabend im Historischen Rathaus. Rund 80 Personen nahmen die Einladung an.

Tourismusleiterin Judith Strohhofer berichtete über die aktuellen Vorplanungen. Was die Aufbauarbeiten unmittelbar vor Festbeginn betrifft, bat Strohhofer die Standbetreiber, schon vorab mit den Anliegern in der Altstadt sowie den Kollegen der benachbarten Stände zu sprechen, damit später keine Probleme auftreten. Bei zwei zentralen Programmpunkten des Festes, dem Bittgang zur Wallfahrtsbasilika an Christi Himmelfahrt (30. Mai) sowie beim Einzug der Akteure an der offiziellen Eröffnung (31. Mai) sind die Akteure ebenfalls eingebunden.

Beim Einzug der Marktleute am Samstagvormittag, 1. Juni sind gerne noch Teilnehmer aus den Bereichen Handwerk und Landwirtschaft aus früherer Zeit gesehen. Kulturreferent Josef Barta informierte über den Stand der Dinge bei den Marktbuden. Insgesamt wurden rund 50 davon bestellt. „Das ist schon sehr beeindruckend“, meinte Barta. Er bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung bei Familie Laber vom örtlichen Sägewerk. Selbstverständlich wird das Holz nach dem Fest weiterverwendet, so können z. B. die Musterbuden für 175 € erworben werden. Interessenten können sich hierzu bei der Tourist-Information Wemding (Tel. 09092/9690-36) melden.

Bürgermeister Dr. Martin Drexler bedankte sich bei den Anwesenden für das rege Interesse und den umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz im Rahmen der Vorbereitungen. Er freue sich bereits sehr auf die Festtage und hoffe auf passendes Wetter, so das Stadtoberhaupt. (pm)