24. Januar 2018, 16:00

Bauausschuss: Baugenehmigung im Sinne der Nachverdichtung

(Symbolbild Bild: Pixabay).
Am 22. Januar hat der Bauausschuss der Stadt Donauwörth grünes Licht für ein weiteres Bauprojekt im Sinne der Nachverdichtung gegeben. Nach Abbruch eines Stallgebäudes darf ein privater Bauherr ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten errichten. 
Donauwörth - Einstimmig grünes Licht gegeben hat der Bauausschuss am Montag (22.1.18) für ein weiteres Bauprojekt im Sinne der Nachverdichtung: Im Altdorf von Riedlingen darf nach Abbruch eines Stallgebäudes ein privater Bauherr ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten und der dazu gehörigen Anzahl an Stellplätzen errichten. Einem entsprechendem Bauantrag für ein Grundstück in der Herzog-Ludwig-Straße hat der Bauausschuss sein gemeindliches Einvernehmen erteilt.
„Unserer Priorisierung der Nachverdichtung wird hier Rechnung getragen – das war auch das ganz einhellige Meinungsbild des Ausschusses“, so Oberbürgermeister Armin Neudert. In ähnlicher Weise sind auch die Erschließung von Baugebieten wie etwa am Erlenweg / Pappelweg zu sehen, die Umwandlung des Areals der Alfred-Delp-Kaserne von der militärischen Nutzung in ein Wohngebiet oder auch die bereits entstandenen Wohneinheiten im Umfeld des Bahnhofs. Ziel ist die Stärkung der Kerngebiete der Stadtteile von Donauwörth. (pm)